FANDOM


Aberforth
Aberforth Dumbledore
Biographische Information
Geburt

1884 [1]

Blutstatus

Halbblut [2]

Auch bekannt als

Ab [3]

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch [4]

Geschlecht

Männlich [4]

Haarfarbe

Grau [5]

Augenfarbe

Hellblau [6]

Hautfarbe

Hell [5]

Familieninformation
Familie
Magische Fähigkeiten
Patronus

Ziege [6]

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Wirt des Eberkopfes [6]

Haus

Gryffindor oder Slytherin

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Feuerkelch

Letzter Auftritt

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2)

Schauspieler
Synchronsprecher

Klaus Sonnenschein (Film 7.2)

Aberforth Dumbledore (* 1884) war ein Halbblutzauberer, der als zweiter Sohn von Percival und Kendra Dumbledore geboren wurde. Er war der jüngere Bruder von Albus Dumbledore und älterer Bruder von Ariana Dumbledore. Er besucht die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei von 1895 bis 1902. Sein Vater starb nach einem Angriff auf drei Muggel in Askaban und seine Mutter und Schwester wurden versehentlich getötet. Die Beziehung war danach zwischen ihm und seinen Bruder sehr angespannt, weil Aberforth Albus für den Tod seiner Schwester verantwortlich machte.

Aberforth war der Eigentümer und Wirt des Eberkopfes. Während des Erstem Zaubererkrieg war er Mitglied des Orden des Phönix. 1998 half er dem Trio bei der Horkruxjagd von Hogsmeade aus und schickte Dobby, um ihnen aus dem Landsitz der Familie Malfoy zu helfen. Als das Trio in Higsmeade ankam, berichtete er über die aktuellen Ereignisse und zeigte ihnen den Geheimtunnel vom Eberkopf nach Hogwarts. Er kämpfte im Zweitem Zaubererkrieg auf der Seite des Trios und überlebte, als einer der wenigen.

Nach der Schlacht von Hogwarts lebte er weiter in Hogsmeade und kümmerte sich um seine Ziegen, die er sehr liebte.

Biographie

Frühes Leben (1884-1891)

GodricsHollow WB F7 GodricsHollowReferencePhoto Still 080615 Land

Godric's Hollow; In diese Stadt zog die Familie Dumbledore nach dem Angriff auf Ariana Dumbledore

Aberforth wurde als mittleres Kind von Percival und Kendra Dumbledore geboren. Er war der jüngere Bruder von Albus Dumbledore und der ältere Bruder von Ariana Dumbledore.[10] Die Familie lebte anfangs in Mould-on-the-Wold.[11] Es ist bekannt, dass Aberforth seine Lieblingsgeschichte Zicke, die zottelige Ziege[12] war, was seine Liebe zu Ziegen ein weiteres Mal bestätigte. Die Familie Dumbledore war traumatisiert, nachdem die sechsjährige Ariana von drei Muggeljungen angegriffen wurde, nachdem diese sie beim Zaubern beobachtet hatten. Dieser Angriff machte Ariana kurz darauf verrückt und sie war nicht mehr fähig ihre Magie zu kontrollieren. Ihr Vater verfluchte daraufhin die Jungen und wurde dafür verhaftet. Er verriet den Behörden den Grund für den Angriff nicht, weil Ariana sonst als Bedrohung für das Geheimhaltungsabkommen registriert worden wäre und dauerhaft im St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen untergebracht worden wäre. Daraufhin wurde Percival in Askaban inhaftiert und seine Familie zog nach Godric's Hollow, um die Geschichte zu erzählen, dass Ariana krank ist und im Haus bleiben muss.[13] Diese Geschichte führte schließlich zur Annahme, dass Ariana ein Squib war.[14] Aberforth besuchte zwischen 1895 und 1902 die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei.[15] Im Gegensatz zu Albus löste Aberforth seine Probleme in Duellen und nicht in Dialogen. Er ging neben Albus meistens unter, da sein Bruder sehr klug war und er auch in den Duellen schlechter als Albus abschnitt.[10]

Die Tragödie (1891-1899)

Gellert Grindelwald and Albus Dumbledore

Aberforth Bruder, Albus, mit seinem Freund Gellert Grindelwald

Aberforth mochte Ariana, im Gegensatz zu Albus, sehr und kümmerte sich regelmäßig um sie. Als Ariana die Kontrolle über ihre Magie verlor und versehentlich ihre Mutter tötete, war er nicht zu Hause und konnte die Tragödie dadurch nicht verhindern. Nach dem Tod seiner Mutter wollte Aberforth die Schule abbrechen, um sich um seine Schwester zu kümmern, jedoch verhinderte Albus dies. Albus wollte nicht, dass Aberforth seine Bildung beendet, obwohl er es auch bitter ablehnte, seine Pläne abzubrechen.[13] In dieser Zeit veränderte sich Aberforth sehr. Er achtete sehr auf sich selbst, warf seine Nachbarn mit Ziegenmist ab und duellierte sich mit jeden, den er nicht mochte.[16] Kurz darauf zog Gellert Grindelwald nach Godric's Hollow und er und Albus schlossen sofort eine Freundschaft. Sie träumten gemeinsam davon die Heiligtümer des Todes zu finden und eine Revolution azuführen, die als Ziel hatte die Zauberer über die Muggel zu stellen. Als Aberforth dies mitbekam war er sehr wütend, hatte jedoch Angst, dass er Ariana in Gefahr bringen würde. Als Aberforth zurück nach Hogwarts sollte, konfrontierte er Albus mit dem Vorwurf, Ariana zu vernachlässigen. Auch sagte er, dass er nicht der Herrscher mit Ariana über diese Revolution sein könne. Später sagte Albus, dass diese Worte ihn zurück in die Realität warfen, obwohl er sie anfangs nicht hören wollte. Grindelwald wurde daraufhin sehr wütend auf Aberforth und führte an ihm den Cruciatus-Fluch aus. Albus versuchte seinen Bruder zu beschützen und ein heftiger Kampf brach zwischen den Dreien aus. Während die Drei kämpften, versuchte Ariana Aberforth zu helfen, jedoch traf sie einer der Dreien mit einem Fluch, woraufhin sie starb.[13] Damit verlor Aberforth neben seinen Eltern auch seine liebste Schwester. Aberforth war am Boden zerstört und beschuldigte Albus für ihren Tod. Bei der Beerdigung von Ariana begann er seinen Bruder körperlich zu verletzen. Er brach ihm die Nase und schrie, dass er alleine für den Tod verantwortlich war.[14] Jahrelang vergab er seinem Bruder nicht und ging ihm immer aus dem Weg. Albus sah seine Schuld in diesen Jahren immer mehr ein, bis er schließlich auch am Boden zerstört war. Davon bekam Aberforth aber erst viel zu spät mit. Erst nach Albus Tod berichtete ihm Harry Potter dies und Aberforth vergab Albus.[13]

Eberkopf Wirt (Ab 1899- )

Ootp-0

Orden des Phönix im Erstem Zaubererkrieg

Irgendwann nach seiner Schulzeit wurde Aberforth Wirt des Eberkopfes in Hogsmeade. Später als der Erste Zaubererkrieg ausbrach, trat Aberforth dem Orden des Phönix bei und kämpfte gegen Lord Voldemort und seine Todesser.[17]

Erster Zaubererkrieg

Irgendwann um die Zeit von 1975 wurde Mundungus Fletcher für immer aus Hogsmeade verbannt. Später merkte Sirius Black, dass Aberforth ein gutes Gedächtnis hat, wen er schon alles aus seinem Pub warf.

Albus besuchte 1980 den Eberkopf um mit Sybill Trelawney ein Bewerbungsgespräch als Wahrsagelehrerin an der Hogwartsschule zu führen. Severus Snape, ein Todesser, hörte ein Teil der Prophezeiung über Harry Potter und Lord Voldemort. Aberforth bemerkte jedoch, wieder er spioniert und warf ihn kurz darauf raus.[18][19]

Zwischen den Kriegen

Head aberforth

Aberforth als Wirt des Eberkopfes

Um 1982 wurde Aberforth vom Zaubergamot wegen "unangemessenen Zaubersprüchen an einer Ziege" angeklagt. Dies führte zu einem kleinen Skandal und wurde in etlichen Zeitungen berichtet. Aberforth ließ sich, laut seinem Bruder, nicht von den Gerüchten unterkriegen und lebte normal weiter. Jedoch war er sich nicht ganz sicher, ob es Mut war, weil angeblich war Aberforth nicht im Stande zu lesen und konnte dadurch keinen der Artikel verstehen.[20]

Zweiter Zaubererkrieg

B5C16M1

Dumbledores Armee zu Besuch im Eberkopf

Im Jahr 1995 trafen Harry Potter und weitere Schüler im Eberkopf ein um über das praktische Erlernen der Verteidigung gegen die dunklen Künste zu diskutieren. Es war eine illegale Verteidigungsgruppe, nachdem Dolores Umbridge alle Gruppenaktivitäten untersagte. Aberforth brachte der Gruppe Butterbier.[21]

1996 traf Aberforth sich mit Mundungus Fletcher vor den drei Besen, um ihm gestohlene Ware vom Grimmauldplatz 12 zu verkaufen. Einer der Gegenstände war Sirius Blacks Zwei-Wege Spiegel. Der Austausch wurde von Harry Potter beobachtet, der danach versuchte Mundungus Fletcher abzufangen.[22]

B6C30M1 funeral of Albus Dumbledore

1997 fand in Hogwarts die Schlacht auf dem Astronomieturm statt, bei der Snape Albus Dumbledore tötete. Damals wusste niemand außer den Beiden, dass dies abgesprochen war und Snape für Albus arbeitete. Eine große Anzahl von Menschen nahm an der Beerdigung von Albus Dumbledore teil, darunter auch Aberforth.[23] Nach dem Tod von Albus hatte Aberforth keine direkten Verwandete aus seiner Familie mehr.

Im nächstem Jahr nach Albus Tod, nahm Voldemort Hogwarts ein und niemand konnte etwas dagegen unternehmen. Severus Snape wurde neuer Schulleiter und die beiden Todesser Alecto Carrow und Amycus Carrow übernahmen auch Posten an der Schule. Die Geschwister Carrow genossen es Schüler zu quälen und waren sehr grausam. Sie nutzen ihre Magie um Schüler zu foltern, beispielsweise mit dem Cruciatus-Fluch, wenn sie sich ihnen widersetzten. Aberforth Pub wurde, unbemerkt von den Todessern, als Durchgang nach Hogwarts genutzt. Die Studenten, die sich versteckten, versorgte er mit Nahrungsmitteln.[13]

Aberforths reflection

Aberforth Auge im Spiegel von Harry

Mit dem Zwei-Wege Spiegel wachte er über Harry Potter, so wie es Albus getan hatte. Harry war dies nicht bewusste, schaute jedoch trotzdem immer wieder in den Spiegel und dachte, dass es die Augen von Albus Dumbledore wären. Als Harry im Landsitz der Familie Malfoy verzweifelt um Hilfe bettelte, weil er eingesperrt war, schickte ihm Aberforth Dobby zu Hilfe. Aberforth war sehr traurig, als er erfuhr, dass Dobby bei der Rettung starb.

Das Trio entschied sich nach Hogsmeade zu apparieren, um im Schloss Hogwarts nach dem letzten Horkrux zu suchen. Die Todesser bekamen vond er Ankuft der Drei in Hogsmeade mit, jedoch war das Trio unter dem Unsichtbarkeitsumhang versteckt. Deshalb schickten sie Dementoren, um Harry zu finden. Als die Dementoren die Angst von Harry spührten und sie näher kamen, erzeugte Harry einen Patronuszauber. Aberforth brachte das Trio daraufhin zu sich in den Pub. Er konnte die Todesser überzeugen, dass er seine Katze hinausließ und diese den Alarm auslöste. Es war auch ein Ziegenpatronus und kein Hirsch, sagte er und die Todesser glaubten es ihm.[13] Harry erkannte schließlich Aberforth, als Albus Bruder. Aberforth verlangte, dass sie fliehen, weil Voldemort den Krieg schon lange gewonnen hatte und sie nichts mehr tun könnten. Er sagte auch, dass die die aktuell kämpften, alle sterben würden, auch das Trio. Als Harry sagte, er müsse zuerst eine Mission von Albus abschließen, beschimpte Aberforth Harry, dass er Albus folgen würde. Aberforth fragte, ob er die Wahrheit über Albus wüsste. Aberforth erzählte Harry nach zögern seine gesamte Kindheit. Als Harry jedoch antwortete, Albus nahm den Medaillon-Sicherungstrank anstatt von Harry, sah Aberforth ein, dass Albus sich für seine Vergangenheit hasste und Reue zeigen wollte.[13] Obwohl Harry die ganze Geschichte von Albus hörte, wollte er seine Mission zu ende bringen, auch wenn sich Aberforth sich ihm in den Weg stellt.

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

  1. Sein Bruder, Albus, wurde 1881 geboren. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes erwähnt, dass Aberforth Hogwarts drei Jahre nach seinem Bruder begonnen hat, was als Geburtsjahr 1884 voraussetzt.
  2. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Kapitel 8 (Die Hochzeit)
  3. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Kapitel 29 (Das verschollene Diadem)
  4. 4,0 4,1 4,2 Harry Potter und der Feuerkelch - Kapitel 24 (Rita Kimmkorns Riesenknüller)
  5. 5,0 5,1 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film)
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Kapitel 28 (Der fehlende Spiegel)
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Kapitel 2 (In memoriam)
  8. Die Märchen von Beedle dem Barden (Buch)]
  9. Harry Potter und der Orden des Phönix - Kapitel 9 (Mrs Weasleys Wehklage)
  10. 10,0 10,1 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; Kapitel 2
  11. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; Kapitel 11
  12. Die Märchen von Beedle dem Barden
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 13,4 13,5 13,6 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; Kapitel 28
  14. 14,0 14,1 Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; Kapitel 8
  15. Siehe Geburtsjahr
  16. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  17. Harry Potter und der Orden des Phönix; Kapitel 9
  18. Harry Potter und der Orden des Phönix; Kapitel 37
  19. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes; Kapitel 33
  20. Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 24
  21. Harry Potter und der Orden des Phönix; Kapitel 16
  22. Harry Potter und der Halbblutprinz; Kapitel 12
  23. Harry Potter und der Halbblutprinz; Kapitel 30
  24. Die Karte "Hagrid and the Stranger"  Deutsch  "Hagrid und der Fremde" ) zeigt den Eberkopf, und ein Mann ist sichtbar hinter der Bar. Obwohl er viel jünger als Aberforth aussieht, kann dieser als Aberforth identifiziert werden, da zur Zeit der Erstellung der Karten die Identität des unbekannten Barmannes noch nicht bekannt war.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.