Fandom


Die Allianz[1] war eine Vereinigung von Hexen und Zauberer, die dem dunklen Zauberer Gellert Grindelwald im frühen 20. Jahrhundert folgten. Person, die Grindelwalds Ansicht über die Vorherrschaft der Zauberer teilten, bezeichneten sich als seine "Akolythen". Ihr Hauptziel war es, die weltweite Zauberergemeinschaft für Nichtmagier bekannt zu machen und einen Krieg mit diesen zu provozieren, mit der Absicht das Abkommen zur Geheimhaltung der Zauberei aufzuheben und die nicht-magische Bevölkerung in die Sklaverei zu zwingen, nach dem Motto: "Für das Größere Wohl". Während viele Akolythen wirklich an die magische Vorherrschaft glaubten, waren viele der Allianz junge Hexen und Zauberer, die von der Manipulation von Grindelwald erfasst wurden.

Geschichte

Gründung

Heiligtümer des Todes (transparent)

Symbol der Heiligtümer des Todes

Zwischen etwa 1900, als Grindelwald aus Großbritannien floh und dem Jahr 1945, seinem Falljahr, formte der Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald eine Armee aus Hexen und Zauberern. Grindelwald beabsichtigte, die Heiligtümer des Todes zu vereinen, von denen er glaubte, sie würden ihn und seine Anhänger unbesiegbar machen. Das Symbol der Heiligtümer des Todes wurde zum Symbol der Allianz. sie nutzten das Schloss Nurmengard als Hauptquartier. Grindelwald stellte es seinen Anhängern so dar, als würden Auroren rücksichtslos gegen sie kämpfen.[2]

Globaler Zaubererkrieg

Alliance pamphlet

Eine Broschüre mit Werbung für Grindelwalds Kundgebung in Paris

1927 erhielt Grindelwald die Unterstützung von Queenie Goldstein und Gunnar Grimmson. Später nahmen alle seine Anhänger an einem Treffen im Lestrange Mausoleum teil. Dort hielt er eine mitreißende Rede, in der er seine idealistische sichtweise Nichtmagier teilte und vom Zweiten Weltkrieg erzählte, der entreten würde, wenn die Armee gegen die Zaubererregierungen verlieren würde. Grindelwald erkannte schnell die Anwesenheit von Auroren, die die Kundgebung belauscht hatte, und forderte seine anhänger auf ruhig zu bleiben, als er ihre Anwesenheit offenbarte und sie in den Kreis einlud. Die Auroren töteten eine junge Hexe und dies nutzte Grindelwald, um seine Anhänger gegen die Auroren zu hetzen. Nachdem er den Mut des Mädchens beschrieb, befahl Grindelwald seinen Anhängern, von dem Platz zu verschwinden, während er sich den Auroren stellte.[2]

Nachdem Grindelwald Europa lange terrorisiert hatte, wurde er 1945 von seinem ehemaligen besten Freund Albus Dumbledore in einem legendären Duell besiegt und nach einem aufwendigen Gerichtsverfahren nach Nurmengard geschickt.[3] Nach diesem Prozess wurden Grindelwalds Anhänger gejagt und ebenfalls eingesperrt. Einige tauchten unter oder wanderten in weit entfernte Länder aus. Als der erste Zaubererkrieg unter der Leitung von Lord Voldemort stattfand, zeigten sich ehemalige Anhänger von Grindelwald wieder und schlossen sich nun Voldemort an.

Bekannte Anhänger

Verbündete

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+