Harry-potter-caliz-fuego-promo-40.jpg
Amos Diggory
Biographische Information
Blutstatus

Reinblut oder Halbblut (wahrscheinlich)[1]

Ehestatus

Verheiratet

Nationalität

Britisch

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Männlich

Größe

Groß

Haarfarbe

Braun

Hautfarbe

Rötlich

Familieninformation
Familienmitglieder
Magische Fähigkeiten
Irrwicht

Lord Voldemort

Patronus

Nicht-körperlich

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Angestellter der Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Feuerkelch (Buch)

Letzter Auftritt

Harry Potter: Hogwarts Mystery

Schauspieler

Jeff Rawle

Synchronsprecher

Dieter Memel

Amos Diggery[2][3][4] ist ein britischer Zauberer, der im Britischen Zaubereiministerium in der Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe arbeitete.[3] Er und seine Frau veroren ihren Sohn Cedric Diggory im Juni 1995 während der letzten und dritten Aufgabe des Trimagischen Turniers, als er von Peter Pettigrew auf Befehl von Lord Voldemort ermordet wurde.[5]

Nach dem Ende des Zweiten Zaubererkrieg hatte Amos jedoch immer noch mit dem Tod seines Sohnes zu kämpfen. Im Jahr 2020 wollte er seinen Sohn mit einem Zeitumkehrer retten.

Biographie

Frühe Lebensjahre

Amos wurde in die Zaubererfamilie Diggory hineingeboren und war das einzige Kind seiner Eltern.[6] Vermutlich besuchte er in seiner Jugend die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, um seine magisce Ausbildung zu erhalten. Danach arbeitete er im Britischen Zaubereiministerium und in den 1980er Jahren für die Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe.[7]

Besuch an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei

Irgendwann zwischen 1984 und 1985 kam Amos zur Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, um den Geburtstag von Rubeus Hagrid zu feiern. Kurz vor der Feier ließ er Jacobs Geschwister zwischen einer Feuerkrabbe, einem Murtlap und einem Porlock als Geburtstagsgeschenk für Hagrid wählen.[7]

Das Trimagische Turnier

Amos auf dem Weg zur Quidditch-Weltmeisterschaft 1994

Die Familie Diggory lebte entweder in oder in der Nähe des Dorfes Ottery St. Catchpole, in dem Familie Weasley und Familie Fawcett lebten.[3] 1994 nahm Amos und seine Familie an der Quidditch-Weltmeisterschaft 1994 teil.[3] Nachdem ein Todesser-Aufstand ausgebrochen war, fand ein Team von Hexen und Zauberern, darunter auch Amos, die Hauselfin Winky unter dem Dunklen Mal und fragten sie, was passiert sei.[4]

Er führte den Zauber Prior Incantato auf den Zauberstab von Harry Potter durch, um herauszufinden, wer den Morsmordre-Zauber ausgeführt hatte.[4] Später bat er Arthur Weasley, bei Alastor Moody vorbeizuschauen[8], nachdem dieser einen Alarm ausgeführt hatte. Amos dachte, es würde sich wieder um einen weiteren Fehlalarm des paranoiden Moodys handeln, aber wollte sicherstellen, ob der ehemalige Auror im Stande sei, an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei zu unterichten.[8] Jedoch war es in diesem Fall kein Fehlalarm, weil Moody von Bartemius Crouch Junior entführt wurde.[9]

Amos wünscht seinem Sohn Cedric Diggory vor der dritten Aufgabe des Trimagischen Turniers viel Glück

Im selben Jahr wurde Amos Sohn Cedric Diggory als Hogwarts-Champiom für das Trimagische Turnier ausgewählt, worüber Amos äußerst stolz war.[10] Der Name von Harry kam jedoch ebenfalls aus dem Feuerkelch.[10] Viele Leute glaubten fälschlicherweise, dass der eigentlich zu junge Harry den Namen irgendwie in den Kelch geworfen hatte, um Ruhm und Aufmerksamkeit zu bekommen.[10] Amos war deshalb vor der dritten Aufgabe des Turniers unhöflich gegenüber Harry.[2] Dies machte Molly Weasley wütend, weshalb Amos fast eine öffentliche Diskussion mit ihr anfing, aber seine Frau hielt ihn zurück.[2]

Amos emotionale Reaktion auf den Tod seines Sohnes Cedric Diggory

Harry und Cedric betrachteten sich am Ende des Turniers zusammen als Gewinner und berührten deshal gleichzeitig den Trimagischen Pokal, ohne zu Wissen, dass es ein Portschlüssel war, der Harry zu Lord Voldemort bringen sollte. Voldemort befahl seinem Diener, Peter Pettigrew, Cedric zu töten. Nach dem Mord bat der Geist von Cedric Harry, seine Leiche an Amos weiter zu geben.[5] Harry gelang es, von dem Friedhof zu entkommen und Cedrics Bitte zu erfüllen. Amos war schockiert über den Tod seines Sohnes und sehr emotional, als Harry erzählte, was passiert war. Amos bedankt sich bei Harry, dass er ihm den leblosen Körper gegeben hatte und versicherte ihm, dass er nicht für den Tod verantwortlich sei. Harry wollte den Eltern von Cedric sein Preisgeld für den Sieg übergeben, aber sie lehnten es ab.[11]

Zweiter Zaubererkrieg

Über Amos Handlungen nach Cedric Diggorys Tod und während des Zweiten Zaubererkrieges ist wenig bekannt. Sein Sohn wurde schließlich gerächt, als Lord Voldemort von Harry Potter besiegt wurde.

Zeit im St. Oswald Pflegeheim und Veränderung der Zeit

2020 lebte Amos iim St. Oswald Pflegeheim. Eine seiner Pfleger war Delphini, die ihn liebevoll Onkel nannte. Eines Tages bekam Amos von den Gerüchten mit, dass Harry Potter einen Zeitumkehrer gefunden hatte. Er beschloss deshalb, ein Treffen mit ihm zu vereinbaren. Jenes Treffen wurde jedoch kurz zuvor abgesagt. Einige Monate später beschloss Amos deshalb, Harry mitten in der Nacht in seinem Haus zu besuchen. Delphini half Amos dorthin und dieser fing Harry ab, als er nach Hause kam.

Amos bat Harry den Zeitumkehrer zu benutzen, um in die Vergangenheit zu reisen und dort Cedric Diggory zu retten. Harry lehnte höflich ab und erklärte, dass er sich nicht in die Zeit einmischen könne. Amos war mittlerweile der Meinung, dass Harry teilweise für den Tod seines Sohnes verantwortlich war, weil Lord Voldemort eigentlich nie Interesse am Tod von Cedric hatte. Er war am Boden zerstört, als er hörte, dass Voldemort Cedric als "Überflüssigen" bezeichnete und betrachtete. Harry log Amos auch an, und erzählte ihm, dass die Gerüchte um einen Zeitumkehrer nicht wahr seien. Deshalb hielt Amos Harry für herzlos.[12]

Amos war sich jedoch nicht darüber im Klaren, dass Albus Potter, das Gespräch belauscht hatte. Albus beschloss Amos zu besuchen und ihm zu sagen, dass er und sein Freund Scorpius Malfoy gerne in die Vergangenheit reisen würden und dort Cedric retten würden. Amos nahm sie zuerst nicht ernst, da Beide nur Kinder waren, aber er wurde von Delphini überzeugt.[13]

Der Plan Cedric Diggory veränderte zwar die Zuknuft, jedoch nicht zum Bessern, wie Amos gehofft hatte. Es ist nicht bekannt, was mit Amos in den Alternativen Realitäten geschah, aber sie wurden schließlich rückgängig gemacht. Deshalb blieb Amos weiterhin ohne Sohn. Es ist nicht bekannt, was er danach tat und wie er sich fühlte, aber er beklagte sich weiterhin über den Tod seines Sohnes, aber hatte keine andere Wahl, als es zu akzeptieren.[14]

Amos wird später von Harry Potter und Draco Malfoy besucht, die glaubten, dass er dafür verantwortlich sei, dass ihre Söhne vermisst werden. Sie fanden heraus, dass Amos ihnen Eulen geschickt hatte, was Amos jedoch bestritt und sagte, er habe keine Ahnung, wohin sie gegangen seien. Sie erzählten Amos, dass die Kinder zuletzt mit seiner Nichte Delphini gesichtet wurden, was Amos überraschte, da Delphini nicht seine Nichte war.[15]

Äußerliche Erscheinung

Amos wurde als "groß" beschrieben. Er hat ein rötliches Gesicht und einen "struppigen" braunen Bart.[3]

Persönlichkeit und Verhalten

Amos winkt Familie Weasley

Amos war sehr stolz auf seinen Sohn Cedric Diggory, da er bei jeder Gelegenheit von den Leistungen seines Sohnes erzählte.[3] Er wurde ziemlich wütend, als sein Sohn im Tagespropheten in dem Artikel über das Trimagische Turnier nicht einmal erwähnt wurde, während Harry Potter eine ganze Seite bekam. Dies war jedoch verständlich, da Cedric eigentlich der einzige Champion für die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei sein sollte.[2]

Amos war sehr freundlich, als er beispielsweise mit der Familie Weasley, Harry Potter und Hermine Granger auf dem weg zum Portschlüssel war. Er war sehr väterlich, wirkte aber aufgrund seiner lauten Stimme und der Prahlerei über die Leistungen seines Sohnes etwas arrogant und unhöflich.

Er war auch ziemlich emotional, brüllte vor Freude, als er über Cedric sprach, der ein Quidditchspiel gewann[3], und brüllte vor vor Wut über Winky, eine Hauselfin, als er sie verhörte.[4] Er weinte auch offen, als er seinen toten Sohn sah und über den Tod seines Sohnes befragt wurde. Er machte auch anfangs nicht Harry dafür verantwortlich und glaubte auch an die Rückkehr von Lord Voldemort. Auch dankte er Harry, dass er die Leiche von Cedric mitgebracht hatte.[11]

Auch im höheren alter, war er immer noch traurig über den Tod seines Sohnes, fast stärker als zuvor. Deshalb wollte er seinen Sohn mit einem Zeitumkehrer zurück holen. Er war ungedudig, da er stark auf ein Gespräch mit Harry drängte. Auch hatte er Entschlossenheit, da er sich danach entschloss zu Harry zu gehen. Auch hatte er etwas Mut, da er ihn vor seiner Haustür abfing. Da dieser eigentlich seine Kinder für das neue Schuljahr vorbereiten wollte, was auch Amos hätte wissen müssen, könnte man vermuten, dass er seine Bedürfnissen über die von anderen stellte. Obwohl er einmal sagte, dass Harry nichts für den Tod von Cedric könne, überlegte er es sich anders, als er von einem Zeitumkehrer erfuhr. Er dachte, dass Harry teilweise verantwortlich sei, da Voldemort Cedric nicht wirklich töten wollte, sondern Harry. Deshalb wurde Amos wütend, als Harry nicht die Zeit verändern wollte.[14]

Magische Fähigkeiten und Fertigkeiten

Beziehungen und Freundschaften

Ehefrau

Amos und seine Frau waren ein glücklich verheiratetes Paar, aber sie hatte etwas gegen sein arrogantes und prahlerisches Verhalten.

Cedric Diggory

Cedric Diggory war der Sohn von Amos. Sein Vater war äußerst stolz auf seinen Sohn und dessen Leistungen und prahlte oft damit, obwohl es Cedric unangenehm war. Amos freute sich sehr, als er erfuhr, dass sein Sohn für das Trimagische Turnier ausgewählt wurde. Amos war sehr traurig über den Tod von Cedric und bat Harry Potter 2020, den Tod mit einem Zeitumkehrer rückgängig zu machen, da er den Verlust nie in seinem Leben verkraften konnte.

Familie Weasley

Arthur Weasley kannte Amos vom Britischen Zaubereiministerium. Sie waren freundlich zueinander, konnten aber auch anderer Meinung sein, wie zum Beispiel beim Verhör von Winky.

Die Beziehung von Amos zu dem Rest der Familie Weasley ist unbekannt, jedoch hatte er fast eine öffentliche Diskussion mit Molly Weasley.

Harry Potter

Harry Potters Beziehung zu Amos hat sich häufig verändert. Amos war Harry gegenüber manchmal unhöflich, als er zum Beispiel davon erzählte, wie sein Sohn Cedric Diggory ihn bei einen Quidditch-Spiel geschlagen hatte. Vor der dritten Aufgabe des Trimagischen Turniers war Amos nicht erfreut darüber, dass Cedric nichtmal im Tagespropheten erwähnt wurde, während Harry eine ganze Seite nur für sich bekam. Als Cedric schließlich ermordet wurde, dankte Amos Harry dafür, dass er den leblosen Körper von Cedric mitgebracht hatte. Bis 2020 führte Amos zunehmende Trauer dazu, dass er Harry teilweise für den Tod von Cedric verantwortlich machte und forderte Harry auf, ihn durch eine Zeitreise zurückzubringen. Er war wütend, als Harry sich weigerte und bezeichnete ihn als "eiskalt".

Etymologie

"Amos" bedeutet auf Hebräisch "getragen".

Hinter den Kulissen

Auftritte

Amos Diggory in LEGO Harry Potter: Jahre 1 - 4

Anmerkungen und Quellen

  1. In Harry Potter und der Feuerkelch, Kapitel 24 (Rita Kimmkorns Riesenknüller) erzählt Hagrid Harry, dass er hofft, dass er das Trimagische Turnier gewinnt, da "Dann hättest du's allen gezeigt ... du brauchst nicht reinblütig zu sein, um es zu schaffen." unterstellt, dass Cedric ein Reinblut ist, was seine Eltern rückschließend entweder reinblütig oder halbblütig macht. Ebenfalls konnte Amos Polizist nicht richtig aussprechen, was es unwahrscheinlich macht, dass er unter Muggeln aufgewachsen ist. Er kann nicht muggelstämmig sein wegen eines "Diggory", der Minister war und Nobby Leach war der erste muggelstämmige Minister. Der Minister Diggory war vor Nobby im Amt.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 21
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 6
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 9
  5. 5,0 5,1 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 32
  6. Harry Potter und das verwunschene Kind; Akt 3, Szene 18
  7. 7,0 7,1 Harry Potter: Hogwarts Mystery; Jahr 1
  8. 8,0 8,1 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 11
  9. Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 35
  10. 10,0 10,1 10,2 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 17
  11. 11,0 11,1 Harry Potter und der Feuerkelch; Kapitel 37
  12. Harry Potter und das verwunschene Kind; Akt 1, Szene 6
  13. Harry Potter und das verwunschene Kind; Akt 1, Szene 14
  14. 14,0 14,1 Harry Potter und das verwunschene Kind
  15. Harry Potter und das verwunschene Kind; Akt 3, Szene 18
  16. LEGO Harry Potter: Jahre 1 - 4
  17. IMDb-Favicon.PNG Jeff Rawle auf der Internet Movie Database


Abteilung zur Führung und Aufsicht magischer Geschöpfe-Angestellte
Personal
Bob · Knutbert Mockridge · Dirk Cresswell · Hermine Granger · Amos Diggory · Newton Scamander · Walden Macnair ·
Royden Poke · Älteres Ausschussmitglied · Buschbärtiger Zauberer
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.