FANDOM


BerthaJorkins PM
Bertha Jorkins
Biografische Information
Geburt

1. September 1953 - 31. August 1958; Großbritannien oder Irland

Tod

1994 (im Alter von 35-40); Albanien

Nationalität

Großbritannien

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Weiblich

Familieninformation
Familie
Magische Fähigkeiten
Zugehörigkeit
Beruf

Abteilung für Magische Spiele und Sportarten Mitarbeiterin

Loyalität
Hinter den Kulissen
Bertha Jorkins (ungefähr 1953-1958 bis 1994) war eine britische Hexe, die vor ihrem Tod im Britischen Zaubereiministerium in der Abteilung für Magische Spiele und Sportarten arbeitete.

Biographie

Frühe Jahre

Bertha Jorkins wurde zwischen 1953 und 1958 geboren. Ihr Elternhaus ist unbekannt.

Hogwarts Schulzeit

Bertha war ein paar Jahrgänge weiter als James Potter, Sirius Black, Remus Lupin und Peter Pettigrew. Sie war nicht sehr intelligent, wie Sirius Harry Potter später berichtet. Regelmäßig beschwerte sie sich über Misshandlung durch andere Schüler und landete nicht selten vor Albus Dumbledore. Bertha wurde als dickeres Mädchen mit einem mürrischen Gesichtsausdruck beschrieben. Einmal beschwerte sie sich sogar darüber, dass sie von einem Jungen verhext geworden zu sein, weil sie diesen hinter einem Gewächshaus mit Florence gesehen hatte, wo sich diese geküsst haben.

Karriere beim Ministerium

Nach ihrem Hogwarts Abschluss landete sie für kurze Zeit beim Tagespropheten, bevor sie anfing beim Britischem Zaubereiministerium zu arbeiten. Sie ging von Abteilung zu Abteilung, bis sie schließlich in der Abteilung für Magische Spiele und Sportarten hängen blieb, die von Ludovic Bagman geleitet wurde.

Unglücklicherweise kam sie hinter das Geheimnis der Familie Crouch. Sie fand heraus, dass die Familie einen Sohn hatte, der Todesser war und dieser bei Bartemius Crouch im Haus festgehalten wurde. Als Bartemius bemerkte, dass sie davon wusste, musste sie mit einer so heftigem Gedächtnisveränderung belegt werden, dass ihr Gehirn beschädigt wurde. Dies führte zu ihrer bekannten Vergesslichkeit.

Tod

1994 fuhr sie in den Urlaub nach Albanien, um ihren Cousin zweiten Grades zu besuchen. Eines Abends traf sie vor einem Gasthaus auf Peter Pettigrew, den das Ministerium für tot erklärt hatte. Peter erkannte auch sie und konnte sie zu einem Spaziergang in einem Wald übereden. Dort überwältete er sie und brachte sie zu Lord Voldemort, der sich zu diesem Zeitpunkt in Albaninen aufhielt. Voldemort war schließlich auch in der Lage ihren Gedächtisfluch zu brechen und über Bartemius Crouch Juniors Inhaftierung zu erfahren. Außerdem erfuhr er wertvolle Informationen über das Trimagische Turnier, bei welchem er Harry Potter töten wollte.

Der Bruch des Gedächtnisszaubers hatte sie und ihren Körper sehr geschädigt, bis Voldemort sie dann schließlich tötete, weil sie für ihn nicht mehr wichtig war. Ihren Tod benutzte Voldemort um seine Schlange Nagini in ein Horkrux zu verwandeln. Pettigrew meinte, dass dies kein guter Schachzug war, da das Ministerium womöglich auf den Aufenhaltort von den Beiden aufmerksam werden konnte. Auch meinte er, dass eine Gedächntisveränderung sinnvoll gewesen wäre, als sie zu töten.

Post-mortem

Während des Duells zwischen Harry und Voldemort auf dem Friedhof von Little Hangleton war sie eines der Echos, die Harry unterstüzte und Voldemort zurückhielt. Harry erfuhr dadurch über ihr Schicksal und konnte ihr Verschwinden aufklären.

Hinter den Kulissen

Auftritte

Quellen und Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.