FANDOM


Dexter Fortescue
Biographische Information
Tod

Vor 1995 [1]

Titel
Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch [2]

Geschlecht

Männlich [2]

Familieninformation
Familie

Florean Fortescue (möglich)

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Schulleiter der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei (früher) [2]

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Orden des Phönix (Buch) (Erscheint in Portrait(s))

Letzter Auftritt

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Buch) (Erscheint in Portrait(s))

Professor Dexter Fortescue war Schulleiter der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Es ist nicht viel bekannt über seine Zeit in Hogwarts. [2]

Biographie

Als Schulleiter von Hogwarts

Dexter wurde zum Schulleiter der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei ernannt während einer unbekannten Zeitperiode. Nach seinem Tod wurde sein Portrait im Schulleiterbüro aufgehängt, um dem aktuellen Schulleiter Ratschläge anzubieten. [2]

Angriff auf Arthur Weasley

Gehorsamsverweigerung, Sir! Pflichtverletzung!
—Fortescue zu Phineas Nigellus Black[src]

Kurz nachdem Arthur Weasley von Nagini angegriffen worden war in der Mysteriumsabteilung im Jahr 1995, versuchte Professor Albus Dumbledore, das Portrait von Phineas Nigellus Black zu wecken, damit er Sirius Black erzählt, dass Harry Potter und die Weasleykinder zum Grimmauldplatz 12 gehen. Als Phineas seinen Unwillen zur Hilfe zum Ausdruck brachte, wurde das Portrait von Dexter Fortescue besonders laut, ebenso Armando Dippet und ein Portrait einer unbekannten Schulleiterin. [3]

Zerschlagung von Dumbledores Armee

Offene Korruption! Zu meiner Zeit hat das Ministerium keine Abmachungen mit Kleinkriminellen geschlossen, nein, Sir, gewiss nicht!
—Fortescue zu Cornelius Fudge und Dolores Umbridge[src]

Im Jahr 1995 donnerte er sein Missfallen heraus an Cornelius Fudge und Dolores Umbridge, als die Letzte dem Ersten erklärte, wie sie von dem ersten Treffen von Dumbledores Armee im Eberkopf erfuhr. Sie erklärte, dass Willy Widdershins dort gewesen war und ihr Rückmeldung gegeben hatte. Minerva McGonagall, ebenfalls anwesend, kommentierte, dass sie sich gewundert hatte, warum Willy nach all den wieder ausspuckenden Toiletten so leicht davongekommen war, und Fortescue explodierte und sagte, dass sie keine Abmachungen mit Kleinkriminellen geschlossen hätten zu seiner Zeit. [2]

Voldemorts Niederlage

Als Harry Potter zum Schulleiterbüro ging, kurz nach Lord Voldemorts Niederlage und dem Ende des Zweiten Zaubererkriegs, beteiligte sich Fortescue an dem stürmischen Beifall, ausgelöst von dem früheren Hogwartsschulleiter und winkte ihm mit seinem Hörrohr. [4]

Persönlichkeit und Eigenschaften

Fortescue glaubte an Ehre und Pflicht, rügte Phineas Nigellus wegen "Pflichtverletzung" und bellte Cornelius Fudge, Dolores Umbridge, John Dawlish und Kingsley Shacklebolt an wegen des Abschlusses von Abmachungen mit Kleinkriminellen.

Zu Lebzeiten konnte er schlecht hören, benötigte ein Hörrohr vor seinem Tod, eine Eigenschaft, die an sein Portrait weitergegeben wurde, das beim Zuhören bei privaten Konversationen im Schulleiterbüro gesehen wurde, und durch lautes Sprechen, wenn er Betrachter oder andere Portraits ansprach.

Hinter den Kulissen

Ethymologie

Der Name "Dexter" stammt von einem Berufsnamen und bedeutet "einer, der färbt" in Altenglisch. Er stimmt auch überein mit dem lateinischen Wort dexter, was "rechtshändig, geschickt" bedeutet.

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

  1. J.K. Rowling auf dem Edinburgh Book Festival (15. August 2004)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 Harry Potter und der Orden des Phönix (Buch) - Kapitel 27 (Der Zentaur und die Petze)
  3. Harry Potter und der Orden des Phönix (Buch) - Kapitel 22 (St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen)
  4. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Kapitel 36 (Der Fehler im Plan)


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.