FANDOM



Eulalie Hicks
Biografische Information
Auch bekannt als

Lally

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Weiblich

Haarfarbe

Schwarz

Hautfarbe

Dunkel

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Professor in Ilvermorny

Loyalität

Ilvermorny-Schule für Hexerei und Zauberei

Hinter den Kulissen
Schauspieler

Jessica Williams [1]

Eulalie "Lally" Hicks war eine amerikanische Hexe und Professorin an der Ilvermorny-Schule für Hexerei und Zauberei in den späten 1920ern. [2]

Biographie

Im Jahre 1927 ist sie an der Ilvermorny-Schule für Hexerei und Zauberei als Professorin tätig. Desweiteren ist ein Bild von ihr in einem mysteriösen Buch von Nicolas Flamel abgebildet. Durch dieses Buch können sie kommunizieren. Während Gellert Grindelwald im September 1927 sich in Paris aufhält und dort eine Versammlung am Friedhof Père Lachaise plant zieht Flamel dieses Buch zu Rate, da diese Geschehnisse genau die sind die "er" angekündigt hat. Eulalie spricht ihm Mut zu bei Grindelwald einzugreifen.[3]

Ethymologie

  • "Eulalie" ist die französische Form von "Eulalia", welches sich ableitet vom griechischen ευλαλος (eulalos), was "süß-sprechend" bedeutet, selbst abgeleitet von ευ (eu) "gut" und λαλεω (laleo) "reden".
  • Der Nachname "Hicks" ist ein englischer Familienname, abgeleitet von "Hick", der aus dem mittelalterlichen Personennamen "Hicke" stammt, einer Koseform von "Richard". "Hicks" ist ein weit verbreiteter Nachname in England und ist im Südwesten und im südlichen Wales verbreitet.
    • Bauerntrampel ist einer von mehreren abwertenden Begriffen, die sich auf das Stereotyp einfacher und ungebildeter Landbewohner beziehen; "Hick"  Deutsch  Hinterwäldler ) ist ein ähnlicher Begriff, was "eine Person bedeutet, die auf dem Land lebt und als unintelligent oder provinziell gilt".
      • Gemäß einer populären Ethymologie stammt Hick von dem Spitznamen "Old Hickory" für Andrew Jackson ab, einem der ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten, der ländliche ärmliche Wurzeln hat. Dieser Spitzname lässt vermuten, dass Jackson hart und ausdauernd wie ein alter Hickory-Baum war. Jackson wurde besonders von den Bewohnern abgelegener und bergiger Gebiete der Vereinigten Staaten bewundert, Menschen, die als "Hicks"  Deutsch  Hinterwäldler ) bekannt wurden.
      • Hickory-Holz ist sehr hart, unbeweglich, dicht und stoßfest. Es gibt Wälder, die stärker sind als Hickory und Hölzer, die härter sind, aber die Kombination aus Stärke, Zähigkeit, Härte und Unbeweglichkeit, die man in Hickory-Holz findet, findet man in keinem anderen kommerziellen Holz. Daher wird dieses Holz häufig in Sportausrüstungen und -geräten verwendet. Gerten und Paddel, für den Einsatz in Schulen und von Eltern, wurden auch häufig aus Hickory-Holz hergestellt, ebenso wie Baseballschläger, bevor die Esche populärer wurde. Hickory ist wegen seines hohen Energiegehalts auch sehr beliebt für Holzöfen und Kaminöfen. Hickory-Holz ist auch eine bevorzugte Methode für das Räuchern von Wurstwaren. In den Südstaaten der USA ist Hickory zum Kochen von Grillgerichten beliebt, da Hickory in der Region reichlich wächst und dem Fleisch Geschmack verleiht.

Hinter den Kulissen

Anmerkungen und Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.