Ginny-HQ-ginevra-ginny-weasley.jpg
Ginevra Molly Potter (geb. Weasley)
Biografische Information
Geburt

11. August 1981 [1]

Blutstatus

Reinblut [2]

Ehestatus

Verheiratet (Harry James Potter)

Auch bekannt als

Ginny

Titel
Signatur

Ginny Weasley sig.png

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

weiblich

Haarfarbe

Rot [2]

Augenfarbe

Hellbraun [3]

Hautfarbe

Hell

Familieninformation
Magische Fähigkeiten
Zauberstab

Unbekannt

Patronus

Pferd

Zugehörigkeit
Beruf

Quidditch-Korrespondentin

Haus

Gryffindor

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Stein der Weisen

Letzter Auftritt

(Harry Potter und das verwunschene Kind (Theaterstück))

Schauspieler
Synchron- sprecher
  • Caro Schwarzmaier
    (Film 1)
  • Marcia von Rebay
    (Film 2 - Film 7.2)
George: "Ja, Größe ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit Kraft. Schau dir nur Ginny an."
Harry: "Was meinst du?"
George: "Du bist nie in den Genuss einer ihrer Flederwichtflüche gekommen, was?"
George Weasley im Jahr 1995[src]

Ginny auf der Hochzeit

Ginevra Molly "Ginny" Potter, geb. Weasley, (* 11. August 1981) ist eine reinblütige Hexe und das jüngste Kind und einzige Tochter von Molly Weasley und Arthur Weasley. Sie ist die jüngere Schwester von Bill, Charles, Percy, Fred, George und Ronald. Sie besuchte Hogwarts von 1992 bis 1999 und wurde dem Haus Gryffindor zugeordnet. Während ihres ersten Schuljahres geriet sie unter die Kontrolle von der Erinnerung des 16-jährigen Tom Riddles. Diese wurde in einem Tagebuch aufbewahrt und zwang Ginny dazu, die Kammer des Schreckens zu öffnen und damit eine Gefahr für alle Schüler und sich selber darzustellen.

Mit der Zeit entwickelte sie sich zu einer selbstbewussten jungen Frau und wurde ein wichtiges Mitglied in Dumbledores Armee. Später kämpfte sie in der Schlacht in der Mysteriumsabteilung, der Schlacht auf dem Astronomieturm und in der Schlacht von Hogwarts. Sie war außerdem eine talentierte Quidditchspielerin und spielte als Sucherin und später Jägerin in der Gryffindor-Quidditchmannschaft.

Nach dem zweiten Zaubererkrieg wurde sie eine erfolgreiche Quidditchspielerin und später Nachrichtenkorrespondentin für den Tagespropheten. Sie heiratete Harry Potter und sie bekamen drei gemeinsame Kinder: James, Albus und Lily.

Biographie

Frühes Leben

Ginny war das letzte von sieben Kindern von Arthur und Molly Weasley (geb. Prewett) und seit Generationen das erste Mädchen, das in die Familie Weasley hineingeboren wurde. Sie wurde kurz nach dem Ende des Ersten Zaubererkriegs geboren, etwa zu der Zeit, als ihre beiden Onkel mütterlicherseits Fabian und Gideon Prewett getötet wurden. Ginny wuchs zusammen mit ihren Eltern und ihren sechs Brüdern im Fuchsbau in Devon in England auf, wo sich ihr Zimmer im dritten Stock befand, mit Ausblick auf den Hof auf der Rückseite des Fuchsbaus.

Dekoriert ist das Zimmer mit Postern von den Schicksalsschwestern und der Quidditchspielerin Gwenog Jones. Obwohl die Mehrheit ihrer Brüder bekanntermaßen Quidditch spielte, ließen sie sie nicht mitspielen. Im Alter von sechs Jahren begann sie regelmäßig, in den Besenschrank der Familie einzubrechen und probierte jeden Besen nacheinander aus. Sie wurde nie erwischt und es kam erst acht Jahre später ans Licht. Ginny schwärmte seit jeher für Harry Potter und rannte beschämt zurück in ihr Zimmer, als Harry die letzten paar Tage der Sommerferien vor seinem zweiten Schuljahr im Fuchsbau verbrachte. Auch sehnte sich Ginny, seitdem ihr ältester Bruder Bill die Schule besucht hatte, danach, die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei selbst besuchen zu können.

Ginny mit ihrer Mutter Molly Weasley in ihrer Kindheit

Am 1. September 1991 wurde sie von ihrer Mutter nach King's Cross mitgenommen, um ihre Brüder vor der Abreise nach Hogwarts verabschieden zu können. Obwohl sie noch zu jung für die Schule war, bettelte sie ihre Mutter dennoch an, doch mitfahren zu dürfen. Während der Verabschiedung ihrer Brüder fand sie heraus, dass Harry Potter im Zug sein würde und versuchte, ihre Mutter zu überreden, sie im Zug nach ihm suchen zu lassen, um ihn zu sehen. Als der Zug dann losfuhr, begann sie zu weinen, obgleich ihre Brüder ihr viele Eulen mit Briefen sowie einen Toilettensitz aus Hogwarts versprachen. Sie rannte dem Zug auf dem Gleis, halb lachend, halb weinend, hinterher und hörte an dessen Ende auf, ihnen hinterher zu winken.

Als der Hogwarts-Express im Juni 1992 nach King's Cross zurückkehrte, hieß Ginny ihre Brüder zusammen mit ihrer Mutter willkommen und war erneut sehr aufgeregt, Harry zu sehen. Sie teilte es ihrer Mutter mit, als er aus der Barriere zwischen den Gleisen Neun und Zehn herauskam.

Schulzeit in Hogwarts

Erstes Jahr

Sie war in ihrem ersten (Harrys zweitem) Schuljahr von Voldemort besessen, da sie ahnungslos in Tom Riddles (Voldemorts bürgerlicher Name) altes Tagebuch schrieb, das einen Teil von Voldemorts Seele beherbergte (Horkrux).Dadurch konnte er sie negativ beeinflussen und nach und nach in Besitz nehmen, bis er sie schließlich in die Kammer des Schreckens entführte, aus der Harry sie in letzter Sekunde rettete, bevor sie sterbend ihre gesamte Lebensenergie in das Tagebuch fließen lassen musste, welche den Tagebuch-Riddle zum Erstarken geführt hätte.

Viertes Jahr

In ihrem vierten Jahr wurde sie Mitglied von Dumbledores Armee (DA) und war beim Kampf im Ministerium beteiligt.

Ginny und Harry

Fünftes Jahr

Ginny ist eine ausgesprochen begabte Hexe und wurde im 6. Buch nach einem perfekt ausgeführten Flederwicht-Fluch von Professor Slughorn in den "Slug-Club" eingeladen. Sie ging mit Dean Thomas aus. Als Harry die beiden küssend sah, merkte er durch seine Eifersucht, dass er sie liebte. Nachdem das Quidditchteam den Hauspokal gewonnen hat, küssten sich die beiden vor dem ganzen Haus Gryffindor und kommen zusammen. Bei dem Kampf in Hogwarts war sie beteiligt.

Sechstes Jahr 

In Band 7 küsste sie Harry leidenschaftlich anlässlich seines Geburtstages, eine Beziehung der beiden wurde aber nicht fortgeführt. Harry dachte während seiner Suche nach den Horkruxen oft an Ginny und vermisste sie. Ab Ostern hielt diese sich mit ihrer Familie versteckt, nahm aber am Kampf um Hogwarts teil, obwohl sie noch minderjährig war. Sie wurde fast von Bellatrix Lestrange mit einem Zauber getroffen.

Ginnys späteres Leben

Ginny und Harry 2017

Nach dem zweiten großen Krieg ging die Romanze zwischen Ginny und Harry weiter. Ginny wurde für mehrere Jahre professionelle Quidditchspielerin für die Holyhead Harpies. Einige Jahre später heirateten Ginny und Harry. Sie bekamen drei Kinder: James Sirius, Albus Severus und Lily Luna.

Ginny ging fürs Erste in den Ruhestand und kümmerte sich um ihre Kinder und wollte mehr Zeit mit Harry verbringen. Einige Jahre später wurde sie Senior Quidditch-Korrespondentin für die Tageszeitung "Der Tagesprophet". 2017 bringt sie zusammen mit ihrem Mann Harry ihre Söhne James und Albus zum Hogwarts-Express auf Gleis 9 3/4.

Charakter

Sie ist seit Generationen das erste Mädchen innerhalb des Weasley-Clans.

Zu Beginn war Ginnys Charakter noch verborgen, doch mit der Zeit kam ihre Persönlichkeit zum Vorschein: Sie ist clever, witzig, willensstark, mutig, selbstbewusst, schelmisch und schlagfertig. Sie setzte sich für ihre Freunde und ihre Familie ein und besitzt das berüchtigte Weasley-Temperament. Ausserdem spielte sie sehr gut Quidditch.

Obwohl sie bisher klein und schmal war, schlägt sie vom Typ her wahrscheinlich ihrer Mutter nach, so wie ihre Zwillingsbrüder, denen sie vor allem um die Mundpartie herum deutlich ähnelte.

Ginny und Neville auf dem Weihnachtsball.

Seit jeher daran gewöhnt, sich gegen viele und Stärkere durchsetzen zu müssen, hat sie gelernt, schnell und geschickt zu vermitteln und schlagfertig gute Ausreden zu erfinden. Bei ihren großen Brüdern hat sie Einiges abgeguckt, wie etwa, dass es (zumindest mit der Hilfe ihrer Zwillingsbrüder) für alle unmöglich erscheinenden Situationen irgendeine Lösung gab. Außerdem setzte sie ihre Interessen wenn nötig auch mal unbemerkt durch. So hat sie sich hinter dem Rücken ihrer Brüder, die sie bei Quidditch-Spielen immer ausschlossen, alleine sehr gute Spieltechniken beigebracht. Die anderen Weasleys waren daher sehr verblüfft, als sie in die Hausmannschaft von Gryffindor aufgenommen wurde. Dort spielte sie erstmals im 5. Teil für Harry als Sucherin und später dann als Jägerin.

Selbstverständlich nahm Ginny, wie ihre Brüder Ron, Fred und George Weasley, ohne zu zögern an Dumbledores Armee teil, deren ironisch gemeinten, aber folgenreichen Namen sie selbst vorgeschlagen hat. Im Schuljahr 1997/98 war sie eine derjenigen, die den Widerstand der Schülerschaft gegen die Carrows und den neuen Schulleiter in der reaktivierten DA organisierten. Gegen Ginnys Absicht, sich an der Schlacht von Hogwarts zu beteiligen, kamen die Verbote ihrer besorgten Eltern nicht dauerhaft an.

Ginnys Besessenheit

Die Weasleys in Ägypten

Während Ginnys erster Klasse in Hogwarts kann Lord Voldemort unbemerkt von ihr Besitz ergreifen: Als die Familie Weasley die Schulsachen in der Winkelgasse erstanden, schob Lucius Malfoy heimlich ein Tagebuch in eines von Ginnys Schulbüchern. Das unscheinbare Tagebuch hatte es in sich, denn Voldemort selbst hat sich darin als die handlungsfähige Erinnerungsgestalt des Hogwartsschülers Tom Riddle konserviert (Horkrux). Ginny fiel auf die versteckte Magie herein, die sich zunächst als äußerst wohltuend zeigte. Sobald sie etwas in ihr neues, in einem gebrauchten Schulbuch gefundenes Tagebuch schrieb, verschwanden ihre eigenen Zeilen und Tom Riddle schrieb zurück. Ginny vertraute Tom ihre Sorgen an, der gab sich mitfühlend und gewann dadurch immer mehr Macht über sie. Ohne dass Ginny dies selbst in solchen Momenten bewusst war, konnte er sie schließlich die Kammer des Schreckens öffnen lassen, Drohungen in Hogwarts verbreiten und am Ende sogar selbst als Gefangene in die Kammer des Schreckens gehen lassen. Dort entzog ihr die Erinnerungsgestalt von Tom Riddle so viel Leben, dass er aus dem Tagebuch herauskommen und immer solider werden konnte, während Ginny immer weniger Leben in sich hatte. Nur weil Harry rechtzeitig das Tagebuch und damit die Erinnerungsgestalt Tom Riddles zerstörte, wurde Ginnys Leben gerettet. Ginny wurde für diese Vorfälle nicht bestraft, weil der weise Schulleiter Albus Dumbledore entschieden hatte, dass die naive Erstklässlerin, wie schon erfahrenere Zauberer auch, einer raffinierten Täuschung Voldemorts aufgesessen war, durch die glücklicherweise niemand bleibende Schäden davongetragen hatte.

Beziehungen

Harry und Ginny

Ginny im Brautjungfernkleid

Zunächst schwärmte Ginny so leidenschaftlich für Harry, dass sie sehr schüchtern wirkte. In ihrem zweiten Schuljahr, veranstaltete Gilderoy Lockhart eine Valentinsaktion, indem er kleine Liebesboten in Hogwarts herum schickte. Ginny schickte dabei Harry ein Liebesgedicht. Erst nach mehreren Schuljahren gab sie resigniert auf, da Hermine ihr den Rat gegeben hat, dass sie, wenns sie sie selbst blieb, eher bei Harry landen könnte. Deswegen suchte sie sich einen anderen Freund (zuerst Michael Corner, später Dean Thomas). Seither hat sie ihre Schüchternheit abgelegt und erwies sich auch Harry gegenüber als witzig und praktisch.

Mit Harrys pubertären Ausbrüchen und seinen selbstgerechten Verhaltensweisen während seines fünften Schuljahrs ging Ginny konstruktiv und diplomatisch um. Als Harry sich von seinen Freunden isolierte, weil er fürchtete, von Voldemort besessen zu sein, erinnerte sie ihn an ihre eigenen Besessenheitsepisoden 1992 und verhalf ihm zu der Einsicht, dass seine Ängste unbegründet waren.

Ginny und Harry

Als sich Ginny und Dean im Frühjahr 1997 entzweiten, begannen Ginny und Harry eine Liebesbeziehung miteinander. Harry beendete diese am Schuljahrsende, um Ginny nicht zwangsläufig in seine bevorstehende Auseinandersetzung mit Voldemort zu verstricken und so in größte Gefahr zu bringen. Ginny verstand ihn zwar, aber beiden fiel es schwer, die Trennung aufrecht zu erhalten, weil sich an ihren Gefühlen für einander nichts änderte. S. Zukunftsperspektiven (Spoilerinformationen)

Hermine und Ginny

Hermine und Ginny

Ginny und Hermine waren seit Ginnys 1 Schuljahr( Hermines zweitem) sehr gute Freundinnen. Hermine riet Ginny, Harry zu vergessen und so schaffte es Ginny, ihn als guten Freund zu gewinnen. Ginny ihrerseits war es, die Hermine immer zur Seite stand, wenn es um Ron ging, obwohl er ihr Bruder ist.

Ron und Ginny

Ron ist Ginnys älterer Bruder. Er stand seiner Schwester immer zur Seite und beschützte sie; besonders bei "Beziehungen". Als sie zum Beispiel mit Michael Corner zusammen war, hatte er immer ein Auge auf Michael. Doch Ginny verheimlichte oft Ron ihre Freundbeziehungen und vertraute sich eher Hermine an.

Aussehen

Ginny auf der Weihnachtsparty des Slug-Clubs.

Wie alle Weasleys hat Ginny leuchtend rotes Haar, das sie lang trug, und sie hatte Sommersprossen. Ihre Statur war eher klein und schlank und ihre Augen hellbraun wie die ihrer Mutter. Ginny wurde von vielen als sehr gut aussehend und ziemlich hübsch empfunden, wie z. B. von ihren Exfreunden Michael Corner und Dean Thomas, ihrem Ehemann Harry, aber auch von Blaise Zabini und Viktor Krum.

Ethymologie

  • Der Name Ginevra (Gwynhwyfer, die weiße Fee) stammt u. a. aus der Artussage.
  • Ginevra war die mutige und kämpferische Frau von König Artus, aus dessen Sagenwelt mehrere Namen der Weasleys (Arthur, Percy = Parzival) stammen.
  • Dass sie Ginny gerufen wird, passt bestens zu ihr: Denn "Ginny" klingt genauso wie "Dschinni" - so ähnlich klingt der aus orientalischen Märchen bekannte schlaue und witzige Flaschengeist (Dschinn), der gelegentlich jemandem zur Erfüllung seiner Wünsche verhilft.


Quidditch-Positionen in Hogwarts
Golden-snitch-lrg.png
Kapitäne
Hüter
Cormac McLaggen
Jäger
Treiber
Sucher
Unbekannte Positionen
Mögliche Spieler



Stammbaum der Familie Weasley
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Black-Familienstammbaum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Septimus Weasley
 
Cedrella Black
 
Familie Prewett
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unbenannt:
zwei Söhne
 
Arthur Weasley
 
Molly Prewett
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Potter-Familienstammbaum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
William Weasley
 
Fleur Delacour
 
Charles Weasley
 
Percy Weasley
 
Audrey
 
Fred Weasley †
 
George Weasley
 
Angelina Johnson
 
Ronald Weasley
 
Hermine Granger
 
Ginevra Weasley
 
Harry Potter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Victoire Weasley
 
Dominique Weasley
 
Louis Weasley
 
Molly Weasley
 
Lucy Weasley
 
Fred Weasley
 
Roxanne Weasley
 
Rose Granger-Weasley
 
Hugo Granger-Weasley
 
James Potter
 
Albus Potter
 
Lily Potter


Anmerkungen und Quellen

Wiki-wordmark.png
Das Harry-Potter-Lexikon hat 47 Bilder, bezogen auf Ginevra Weasley.
  1. Mugglenet — Geburtstagsarchiv: Ginny Weasley (englisch)
  2. 2,0 2,1 Harry Potter und der Stein der Weisen (Buch)
  3. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Buch)
  4. Obwohl es nie bestätigt wurde, dass Septimus und Cedrella Arthur's Eltern sind, kann dies abgeleitet werden von der Bemerkung von Sirius Black in Kap. 6 vom Orden des Phönix, dass Arthur "so was wie [mein] Onkel zweiten Grades, der entfernt wurde", war. Der Black-Familienstammbaum bezeichnet Cedrella als eine Cousine, die einst entfernt wurde, von sowohl Orion als auch von Walburga Black, Sirius' Eltern. Von daher wären alle Kinder, die sie hatte, Großcousins und Urgroßcousins, die einst entfernt wurden, von ihren Söhnen Sirius und Regulus. Darüber hinaus sind fast alle von Sirius' Verwandten auf dem Black-Familienstammbaum zu sehen, da beide Eltern in das Haus der Blacks hineingeboren wurden, was es unwahrscheinlich macht, dass er mit Arthur in einer nicht aufgezeigten Weise verwandt ist. Siehe auch ein HPL-Essay (englisch) für mehr Informationen.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.