FANDOM


Heinrich Eberstadt
Körperliche Beschreibung
Geschlecht

Männlich

Haarfarbe

Grau-Braun

Augenfarbe

Braun

Hautfarbe

Hell

Zugehörigkeit
Beschäftigung

Abgeordneter der Schweiz

Loyalität
Hinter den Kulissen
Schauspieler

Martin Oelbermann[1]

Heinrich Eberstadt war ein schweizerischer Zauberer und Delegierter der Internationalen Vereinigung von Zauberern.

Biographie

Im Jahr 1926 wurde er als Delegierter von der Internationalen Zauberervereinigung zum amerikanischen MACUSA geschickt, um im Pentagrammsaal mit anderen Abgeordneten und der MACUSA-Präsidentin Seraphina Picquery eine Sitzung abzuhalten. Dort haben sie die seltsamen Vorkommnisse in New York besprochen, die die Enthüllung der Zaubererwelt zur Folge haben könnten. Eberstadt warf der Präsidentin vor, gegen das Internationale Geheimhaltungsstatut zu verstoßen, worauf sie erwiederte, dass sie sich nicht von jemanden zurechtweisen lässt, dem Gellert Grindelwald durch die Finger geglitten ist. Die Sitzung wurde durch Porpentina Goldstein unterbrochen, die in einem Koffer den Magizoologen Newton Scamander und den No-Maj Jacob Kowalski dabei hatte, die für Vorkommnisse in New York verantwortlich gemacht werden sollten. Die Besprechung galt nun dem Tod von Senator Henry Shaw, der durch einen Obscurus getötet wurde.[2]

Hinter den Kulissen

  • Es ist unklar, welchen Vorfall genau Picquery ansprach, als sie meinte, dass Eberstadt dafür verantwortlich ist, dass Grindelwald noch auf freiem Fuß ist. Eventuell ist dieser Vorfall mit der ersten Szene vom Film in Verbindung zu bringen, wo eine Gruppe Auroren Grindelwald bei einem französischen Schloss aufspüren, dieser sie aber alle überwältigen kann.[3]

Anmerkungen und Quellen

  1. 1,0 1,1 Martin Oelbermann auf IMDb
  2. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Das Originaldrehbuch) Szene 60
  3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Das Originaldrehbuch) Szene 1
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.