FANDOM


Ritumsempra
Kitzelzauber
Beschwörung

Rictusempra
(ric-tuh-SEM-pra)

Typ

Zauber

Handbewegung
Rictusempra (Pottermore)

[1][2]

Rictusempra (Videospiel II)

[3]

Licht

Silber

Effekt

Kitzelt und Schwächt den Gegner

Der Kitzelzauber[4] (Rictusempra) lässt den Gegner einen unvermeidlichen und unkontrollierbaren Lachanfall verspüren[4], so dass er geschwächt wird.[1] Desweiteren hat dieser Angriffszauber noch mindestens eine weitere Nebenwirkung.[5]

Geschichte

Harry richtete seinen Zauberstab direkt auf Malfoy und rief: 'Rictusempra!' Ein silberner Lichtstrahl traf Malfoy in den Magen und er knickte keuchend ein. (...) Harry hatte ihn mit einem Kitzelzauber belegt und Malfoy konnte sich vor Lachen kaum bewegen.
—Harry Potter gebraucht den Zauber an Draco Malfoy im Duellierclub[src]
Rictusempra 1

Harry benutzt ihn im Duellierclub

Miranda Habicht führt diesen Zauber in ihrem Buch Lerbuch der Zaubersprüche (Band 2) auf, welches, wie auch die anderen sechs Bände, im Schulunterricht von Hogwarts verwendet werden. So wird er Zweitklässlern beigebracht, um eine Ablenkungstaktik beim Duellieren zu lernen. So konnte auch Harry Potter in seinem zweiten Schuljahr seinen verfeindeten Mitschüler Draco Malfoy im Duellierclub mit diesem Zauber treffen.

Bekannte Anwender

Anwender Datum Zweck
Harry Potter 17. Dezember 1992 Harry duelliert sich mit Draco Malfoy im Duellierclub[4]

Etymologie

  • Im Lateinischen bedeutet "rictus" so viel wie "Rachen", während das "Lachen" "risu" ist. Desweiteren bedeutet "semper" so viel wie "immer".

Hinter den Kulissen

  • Der Zauber wird auch teilweise als "Kitzelfluch" übersetzt, wobei es sich hier um einen Übersetzungsfehler handelt, da das englische Original ihn "Tickling Charm" nennt, was die Bezeichnung "Zauber" eindeutig spezifiert. Dennoch kann die falsche Übersetzung in den älteren Ausgaben von Harry Potter und die Kammer des Schreckens oder dem Videospiel Harry Potter: Hogwarts Mystery gefunden werden.
  • Es gibt einen ähnlichen Zauber, der unter dem Namen Kitzel-Fluch (Titillando) bekannt ist. Es ist unbekannt, inwiefern sich die beiden unterscheiden. Dennoch ist die Wirkung des Kitzel-Fluchs vermutlich heftiger, da die Bezeichnung "Fluch" meist einen dunklen Zauber bezeichnet.

Unterschiede der Filme und Videospiele

  • Der Effekt des Zaubers wird in den Filmen und Videospielen immer anders dargestellt. So kann man im zweiten Film deutlich sehen, dass Draco Malfoy lediglich zurückgeschleudert wird. So passiert es auch in der Videospieladaption des Films und der Effekt wurde für weitere Spiele, wie die des dritten oder fünften Filmes übernommen. Außerdem ist die Farbe meist rosarot, anstatt silbern.

Anmerkungen un Quellen

  1. 1,0 1,1 Pottermore
  2. Harry Potter: Hogwarts Mystery
  3. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Videospiel)
  4. 4,0 4,1 4,2 Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Buch) Kapitel 11
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix (Film) - (Siehe dieses Bild)
  6. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Film)


Lehrbuch der Zaubersprüche
Book of Spells 1
Bücher: Band 1 · Band 2 · Band 3 · Band 4 · Band 5 · Band 6
In der Serie enthaltene Zauber: Feuerzauber · Schwebezauber · Verriegelungs-Zauberspruch · Reparierzauber · Weichmachzauber · Abtrennzauber · Entsperrungs-Zauber · Tanzbeinfluch · Entwaffnungszauber · Schwellzauber · Erstarrungszauber · Allgemeiner Gegenzauber · Gedächtniszauber · Kitzelzauber · Aufrufezauber · Verscheuchezauber · Substantivzauber
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.