Lucius Zauberstab + Stock.jpg
Zauberstab der Familie Malfoy
Geschichtsinformation
Hergestellt

Vor über eintausend Jahren [1]

Meister
Besitzer
Materialinformation
Holz

Ulme

Kern

Drachenherzfaser

Voldemort: "Ich habe etwas begriffen. Ich werde mir zum Beispiel von einem von euch einen Zauberstab ausleihen müssen, ehe ich mich auf den Weg mache, um Potter zu töten. Keine Freiwilligen? Wir werden sehen ... Lucius, ich wüsste keinen Grund, warum du noch einen Zauberstab besitzen solltest."
Lucius: "Herr?"
Voldemort: "Deinen Zauberstab, Lucius. Ich verlange deinen Zauberstab."
Lord Voldemort zu Lucius Malfoy im Jahr 1997[src]

Dieser Zauberstab aus dem Holz einer Ulme mit einem Kern aus Drachenherzfaser gehörte Lucius Malfoy, dem Oberhaupt der reinblütigen Familie Malfoy. Erwähnenswert ist, dass dieser Zauberstab verborgen ist in Lucius Malfoys Gehstock, einem Erbstück der Familie Malfoy. Der Zauberstab passt in den Gehstock wie ein Schwert in eine Scheide. Lucius war im Besitz seines Zauberstabs/Gehstocks für den Großteil seines Lebens, aber als er nach Askaban geschickt wurde, wurde sein Sohn im Besitz des Spazierstocks gesehen (obwohl es zweifelhaft ist, dass er den Zauberstab seines Vaters viel benutzte, eher verwendete er seinen eigenen). Nach Askaban erhielt Lucius seinen Zauberstab zurück, aber er wurde ihm genommen von Lord Voldemort, um Voldemorts Problem mit seinem und Harrys Zauberstab, die denselben Kern besitzen, zu lösen. Er wurde während der Schlacht der Sieben Potters in Voldemorts Besitz zerstört.

Geschichte

Dieser Stab wurde vor über 1.000 Jahren für einen Vorfahren der Familie Malfoy hergestellt, möglicherweise von einem Vorfahren der Familie Ollivander.

Lucius Malfoy

Lucius Malfoy mit seinem Zauberstab aus der seinem Gehstock, um Harry Potter anzugreifen, bevor er von Dobby gestoppt wird.

Lucius Malfoy trug seinen Zauberstab die meiste Zeit seines Lebens. Es ist nicht bekannt, ob er früher einen andere Zauberstab benutzt hat in seine Karrierer als Zauberer, es erschent allerdings wahrscheinlich, dass er mindestens eine oder zwei Zauberstäbe vor dem Erwerb dieses besessen hat. In dem schlangenköpfigen Gehstock versteckt diente er sowohl als Symbol für seinen Status als auch als Werkzeug eines Zauberers.

Selbst wenn er auf Missionen nach der Rückkehr von Lord Voldemort ging, trug Lucius seinen Zauberstab in seinem Spazierstock. Er trug ihn mit sich während der Schlacht in der Mysteriumsabteilung und benutzte ihn, um sich mit Mitgliedern des Ordens des Phönix zu duellieren.

Nachdem er als Todesser entlarvt und verhaftet wurde, verlor Lucius vorübergehend den Besitz des Zauberstab und Gehstock-Erbstücks. Sein Sohn, Draco Malfoy, wurde gesehen, dass er den Gehstock in Abwesenheit seines Vaters in Besitz genommen hat, aber es ist nicht bekannt, ob Draco den Zauberstab seines Vaters in ihm verborgen hatte oder (wahrscheinlich) nur seinen eigenen Zauberstab weiter verwendete.

Voldmeort bricht den silbernen Schlangenkopf ab.

Argus Filch misstraute Draco auf die Einführung des Spazierstocks in Schloss Hogwarts, er schien zu ahnen, dass es sich um ein Artefakt handelte, gefüllt mit Dunkler Magie. Severus Snape, Dracos schwurgebundener Beschützer, erlaubte ihm sicheres Geleit in die Burg, und er nahm den Stock mit hineinin die Burg.

Nach seiner Entlassung aus Askaban erhielt Lucius wieder Besitz von seinem Stock und Zauberstab.

Zerstörung

Lucius Malfoys Zauberstab erhielt einen Riss durch die Macht von Harrys Zauberstab während der Schlacht der Sieben Potters.

Der Zauberstab wurde ihm von Lord Voldemort im Jahr 1997 genommen, da der Dunkle Lord das Auftreten des Priori Incantatem verhindern wollte zwischen seinem eigenen Zauberstab und Harry Potters Zauberstab. Harrys Zauberstab zerstörte ihn während der Schlacht der Sieben Potters. Es wird darauf hingewiesen, dass der Dunkle Lord nur Lucius' Zauberstab nahm, weder den Spazierstock noch den Kopf, den er abriss.

Hinter den Kulissen

Lucius' Ersatz-Zauberstab

  • In den Verfilmungen von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes ersetzt tut Lucius diesen Zauberstab.
  • Wenn dieser Zauberstab wirklich eintausend Jahre alt ist, kann sein ursprüngliche Besitzer Armand Malfoy gewesen sein, der in der Mitte des 11. Jahrhunderts gelebt hat.
  • Lord Voldemort bricht den silbernen Schlangenkopf von dem Griff des Stabes und gibt ihn an Lucius zurück, bevor er versucht, mit ihm Harry Potter zu töten.
  • In Heiligtümer des Todes (Fim 1), zerbrach Lucius' Zauberstab nicht während der Schlacht der Sieben Potters. Voldemort wird gesehen, wie er ihn während der Befragung von Garrick Ollivander hält nach der Schlacht. Da er danach nie wieder gesehen wurde, ist es plausibel, dass Voldemort ihn entweder in zwei Teile zerbrach vor Wut, oder ihn anderweitig losgeworden ist. Das Schicksal des Zauberstabs in dem Film bleibt unbekannt.
  • In den Verfilmungen von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, wird Lucius beim Ziehen des Schlangenkopfes aus dem Spazierstock in dem Gefecht im Landsitz der Familie Malfoy gesehen, offenbar aus Gewohnheit, denn es ist kein Zauberstab mehr darin, und er knurrt, als er dies erkennt.
  • Jason Isaacs versuchte einmal, diesen Zauberstab vom Set zu schmuggeln, wurde aber erwischt. [2]
  • Obwohl die Länge dieses Zauberstabes niemals innerhalb der Romane gegeben wird, beträgt die Länge der Zauberstab-Replik, die in den Filmen verwendet wird, bei 18 Zoll Länge.
  • Zauberstäbe aus Ulme scheinen die von Reinblutrassisten begehrtesten zu sein, weshalb er ideal ist als Familienerbstück der Malfoys.

Auftritte

Anmerkungen und Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.