FANDOM


Nagini PM

Nagini human

Nagini
Biographische Information
Geburt

Vor 1927 [1], Indonesien (möglicherweise) [2]

Tod

2. Mai 1998 Schloss Hogwarts, Highlands, Schottland, Großbritannien

Auch bekannt als
Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch (Maledictus-Fluch)

Geschlecht

Weiblich

Haarfarbe

Schwarz

Hautfarbe

Hell

Beschäftigung

Zirkusartistin (früher)

Loyalität

Nagini ist ein Schlangenmaledictus, der vermutlich aus Indonesien kommt. Sie diente dem Zirkus Arcanus als Attraktion und floh zusammen mit Credence Barebone aus dem Zirkus. Dieser verließ sie allerdings und Nagini schloss sich zu einem unbekannten Zeitpunkt Lord Voldemort an und diente diesem als Haustier und beherbergte sogar einen Teil seiner Seele in sich.

Biographie

Früheres Leben

Nagini wurde als Maledictus vermutlich in Indonesien[3] geboren und wurde dort gefangen genommen, damit sie dem Zirkus Arcanus und dessen Direktor Skender als Attraktion dienen konnte. Als Maledictus verwandelte sich Nagini nämlich jede Nacht ungewollt in eine Schlange. Zu einem unbestimmten Zeitpunkt wird diese Verwandlung nicht mehr rückgängig gemacht und sie wird bis zu ihrem Tod im Körper einer Schlange leben müssen.
Nagini als Mensch und als Schlange

Nagini links als Mensch, rechts als Schlange.

Im Zirkus traf sie auf den Obscurial Credence Barebone. Sie beide verband ihr liebloses Leben als Außenseiter und ihre seltsamen Fähigkeiten. Sie schlossen sich zusammen und entwickelten gemeinsam einen Plan aus dem Zirkus Arcanus zu fliehen. Während einer Vorstellung zerschlug Credence einen Käfig voller Feuerdrachen und mehrere Tierwesen wie ein Zouwu und ein Kappa konnten entkommen.[4] Gemeinsam machten sie sich auf die Suche nach Credences Herkunft und besuchten die Halbelfe Irma Dugard, die ehemalige Haushälterin der Familie Lestrange. Doch bevor sie etwas über Credence verraten konnte, wurde sie von Gunnar Grimmson mit dem Todesfluch, im Auftrag Gellert Grindelwalds getötet.[5] Dieser besuchte später Nagini und Credence auf einem Pariser Dach und händigte ihnen dort eine Karte vom Friedhof Père Lachaise aus. Sie sollen dorthin kommen, wenn Credence erfahren möchte, wer er ist.[6]

Gemeinsam mit ihm besuchen sie diese Versammlung Grindelwalds, werden aber vorher noch von Yusuf Kama überrascht, der aufgrund eines Schwur und den Weissagungen von Tycho Dodonus Credence töten möchte. Leta Lestrange kann ihn davon abhalten[7] und Credence entscheidet sich währen der Versammlung dazu, Grindelwald zu folgen und Nagini zu verlassen, auch wenn diese versucht ihn davon abzuhalten.[8] Als Grindelwald dann viele der ankommenden Auroren mit einem magischen Feuer vernichtet disappariert Nagini nach draußen. Später betritt sie als eine der Überlebenden das Viadukt von Hogwarts, damit Newt Scamander dem Professor Albus Dumbledore eine Phiole aushändigen kann.[9]

Haustier von Lord Voldemort

Zu einem unbekannten Zeitpunkt schloss sie sich dem dunklen Magier Lord Voldemort an. Ob sie ihm schon während seiner ersten Schreckensherrschaft diente oder ob sie ihm während seines Exils als körperloses Wesen in Albanien begegnete ist unbekannt. Wie auch immer, sie tritt an der Seite von Voldemort nur noch in Schlangengestalt auf, was wohl heißt, dass sie bereits das Endstadium eines Maledictus angenommen hat.

Sie lässt sich 1994 von Voldemorts Diener Peter Pettigrew melken, damit dieser aus ihrem Gift einen Trank herstellen kann, der es Voldemort ermöglicht in einem schwachen verkümmerten Körper zu leben. Sie nutzen das Haus der Riddles als Unterschlupf und Nagini bemerkt den Muggelgärtner Frank Bryce vor der Tür, worauf Voldemort diesen tötet.[10] Desweiteren wird sie auch durch den Mord an Bertha Jorkins zu einem Horkrux gemacht und ist bei Voldemorts Wiedergeburt auf dem Friedhof von Little Hangleton dabei. Ihr Meister hat ihr versprochen, dass sie die Leiche von Harry Potter essen kann, sobald er ihn besiegt hat, doch der Junge kann entkommen.[11]

Später beauftragt Voldemort sie für ihn eine Prophezeiung aus der Mysteriumsabteilung des Ministeriums zu holen, trifft dabei aber auf den Wachposten Arthur Weasley, den sie attackiert. Da ein Seelenteil von Voldemort sowohl in Harry als auch in Nagini stecken, beobachtet Harry das Geschehen während eines Traumes aus der Sicht von Nagini. So kann rechtzeitig Hilfe geholt werden und Arthur überlebt, trotz seines hohen Blutverlustes.[12]

Im Jahr 1997 nimmt sie an der Todesserversammlung im Landhaus der Malfoys teil. Dort wird die Muggelkundelehrerin Charity Burbage von Voldemort getötet und anschließend Nagini zum Fraß vorgeworfen.[13] In der Weihnachtszeit des gleichen Jahres nahm Nagini das Aussehen der toten Bathilda Bagshot an und wartete in Godric’s Hollow auf Harry Potter und Hermine Granger. Diese kam auch dorthin und Nagini lockte sie, im Körper von Bagshot, in das Haus. Dort verließ sie den Körper, um Harry anzugreifen und überwältigte ihn. Hermine hingegen konnte die Schlange relativ gut abwehren und es gelang ihr zusammen mit Harry zu disapparieren, gerade noch rechtzeitig bevor Voldemort selbst dazu kam.[14]

Schlacht von Hogwarts

Nachdem Voldemort erfahren hatte, dass Harry nach seinen Horkruxen suchte, platzierte er Nagini in einem magischen Käfig, der sie vor Flüchen schützte. Während der Schlacht von Hogwarts ließ er Nagini Severus Snape in der Heulenden Hütte töten, damit er die Herrschaft über die Elderstab erlangen konnte, da er glaubte, der Stab würde Snape dienen.[15] Harry Potter, der sich dazu entschlossen hatte für seine Freunde zu sterben ging in den Verbotenen Wald, wo er sich von Voldemort töten lassen wollte. Nachdem ihn der Todesfluch getroffen hatte, glaubte Voldemort die Gefahr wäre vorüber und entließ Nagini aus ihrem Käfig. Allerdings hatte Harry ein weiteres Mal überlebt und es gelang Neville Longbottom das Schwert von Gryffindor aus dem Sprechenden Hut zu ziehen und Nagini den Kopf abzuschlagen. Ihr Meister starb kurz darauf, da alle Horkruxe zerstört waren und der Elderstab Harry und nicht Voldemort diente.[16]

Äußere Erscheinung

Als Frau war Nagini hübsch. Sie hatte längere schwarze Haare und trug während ihrer Zeit im Zirkus meist ein enges Kostüm und Schminke. In ihrer schlangenartigen Maledictus-Form wurde sie als oberschenkeldick und ca. 4 m lang beschrieben. Desweiteren hatte sie scharfe Zähne, mit denen sie auch zum teil Gift in ihre Opfer injizieren konnte, um sie zu töten.

Freundschaften und Beziehungen

Credence Barebone

Die beiden trafen sich im Jahr 1927 im Zirkus Arcanus und sie beide fühlten sich miteinander verbunden. Keiner der beiden hatte jemanden, der sich um sie kümmerte und beide trugen eine alternative Lebensform in sich - Nagini als Maledictus und Credence als Obscurial. Sie entflohen beide dem Zirkus Arcanus und Nagini half ihm dabei, seine Identität herauszufinden. Doch Credence sah letztendlich auch nur in Gellert Grindelwald und eine Perspektive und schloss sich, entgegen aller Einwendungen von Nagini, ihm an.

Lord Voldemort

Nagini scheint das einzige Wesen zu sein, das Voldemort wirklich schätzte. Diese "Zuneigung" könnte aber auch nur existieren, weil Nagini ein Horkrux war und er deshalb auf sie achten wollte. Nagini war außerdem das Pendant zu Albus Dumbledores Phönix Fawkes, da beide mit ihren Herren Gefühle teilen und beide mit ihren Herren verschwinden, Fawkes fliegt nach Dumbledores Tod fort, Nagini wurde vor Voldemorts Augen getötet. Warum sich Nagini ihm anschloss ist bisher ungeklärt, da sie 1927 ncith als bösartig in Erscheinung tritt und sogar Credence Barebone davon abahlten wollte Gellert Grindelwald nachzufolgen.

Etymologie

  • "Naga" steht für im Sanskrit für "Schlange" und "Nagini" für weibliche Schlange. Außerdem ist "Nagini" in der Indischen Mythologie ein Wesen, welches halb Schlange, halb Frau ist.

Hinter den Kulissen

  • Der Charakter der Nagini wurde in dem Film Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen von Claudia Kim dargestellt und von Laura Maire ins Deutsche synchronisiert[17]
  • Während Nagini im vierten und fünften Harry Potter - Film noch von einer Südlichen Madagaskarboa gespielt wurde, übernahm ein Netzpython die Rolle in den letzten beiden Verfilmungen.[18]
  • Nagini basiert auf der Indonesischen Mythologie.[3]
  • Laut J. K. Rowling kennt sie die Hintergrundgeschichte von Nagini schon seit etwa 20 Jahren.[19]
  • Nagini weist Parallelen zum Basilisken von Salazar Slytherin auf: Sie beide wurden von Tom Riddle gebraucht und er konnte durch Parsel mit ihnen kommunizieren. Der Tod der beiden Schlangen wurde durch Gryffindors Schwert herbeigeführt, welches kurz zuvor aus dem Sprechenden Hut gezogen wurde. Desweiteren schwächten beide Tode Voldemort, da durch die Zähne des Basilisken zwei Horkruxe zerstört wurden und Nagini selbst einer war.
  • Eine Zeit lang gab es das Gerücht, das es sich bei Nagini um die Schlange eines Zoos handelte, die Harry Potter 1991 in die Freiheit entlassen hat. Dies ist aber nicht korrekt, da eine Boa constrictor keine Giftschlange ist.

Anmerkungen und Quellen