FANDOM


Obscurus
Obscurus
Krankheitsinformation
Ausgelöst durch

Unterdrückung der eigenen Magie

Symptome
  • Magie manifestiert sich in einem tödlichen Eigenleben
  • Der Obscurus verzehrt seinen Wirt bis zu dessen Tod
  • Betroffene verlieren mehr und mehr die Kontrolle über sich
Behandlung(en)

durch einen starken Willen die Kontrolle bewahren

Bekannte Infizierte

Credence Barebone

Ein Obscurus (Plural: Obscuri) ist eine Verkörperung von dunkler Magie [1], die ähnlich einer Naturgewalt große Zerstörung bringen und viele Menschen töten kann.

Aussehen und Eigenschaften

Optisch sind Obscuri einfach nur eine rauchige, schwarze Energie, die bei starken Ausbrüchen gelegentlich von blutroten Blitzen und Energiestößen durchzogen sind und stets wirbelnd in Bewegung sind.

Ein Obscurus entsteht unter Anderem dadurch, dass ein Zauberer oder eine Hexe, bezeichnet als Obscurial, seine magischen Fähigkeiten unterdrückt und sich dadurch die Magie in ihm in einen bösartigen Parasiten verwandelt, welcher in Form von Anfällen und Ausbrüchen die Kontrolle über seinen Wirt übernimmt. Im Normalfall überleben solche Zauberer und Hexen ihr Kindesalter nicht, allerdings gibt es Ausnahmen, welche das Erwachsenenalter erreichen konnten.

Brechen sie aus ihren Wirten aus, zerstören sie alles, was ihnen in die Quere kommt, radieren ziel- und planlos Leben aus und werden mit zunehmender Existenz mächtiger und gefährlicher, sodass es immer schwieriger wird, sie zu kontrollieren. Jedoch können starke emotionale Regungen seitens des Wirts einen Obscurus gezielt zum Ausbrechen bringen oder aber zumindest zeitweise wieder unter Kontrolle bekommen. Wenngleich sie eine Art Eigenleben haben, dürfen sie auf keinen Fall mit Tierwesen oder Zauberwesen gleichgesetzt werden, da sie vielmehr reine Magie sind, welche sich in Form von dunkler Energie manifestiert und eher mit einer Krankheit vergleichbar sind. Rowling sagte, dass man einen Obscurus, während eines Ausbruches, nicht besiegen oder töten kann. [2] [3]

Geschichte

Credence Barebone, der Zeit seines Lebens seine Zauberkräfte niemals zeigen durfte, bildete als junger Mann einen extrem mächtigen Obscurus aus, der im Jahre 1926 die Bevölkerung von New York in Angst und Schrecken versetzte und einige Menschenleben forderte, bevor er letztendlich vernichtet werden musste. Da aber ein Obscurial während eines Ausbruches nicht getötet werden kann, überlebte er und lernte mehr und mehr seine Kräfte zu kontrollieren. Auch in Newton Scamanders Koffer befand sich ein Obscurus, den er einst von einem sudanesischen Mädchen getrennt hatte und unter Kontrolle bringen konnte.

Hinter den Kulissen

  • Es wird vermutet, dass Ariana Dumbledore einen Obscurus durch die Unterdrückung ihrer Magie nach einem Trauma durch die Nachbarskinder entwickelt haben könnte, der sich in der Schlacht zwischen Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald entfesselte. Dafür spricht auch die Tatsache, dass sie zu Anfällen neigte, welche sie nur mit der Hilfe ihres Bruders Aberforth Dumbledore in den Griff bekommen konnte und zusehends immer kränklicher wurde.
  • Während einer Versammlung im Rathaus von New York, wo der Senator Henry Shaw jr. eine Rede hielt, wurde er von dem Obscurus des Credence Barebone attackiert und getötet. Aus unbekannten Gründen konnte man während des Angriffs nirgends eine dunkle Energie sehen, als wäre der Obscurus unsichtbar.

Anmerkungen und Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.