FANDOM


Dieser Artikel über ein Ereignis ist ein Stub. Du kannst helfen, ihn zu erweitern.
Fhd010DHO David Thewlis 001
Schlacht der Sieben Potters
Datum

27. Juli 1997

Ort

Surrey und zwei weitere Grafschaften, England, Großbritannien

Grund

Harry Potters magischer Schutz bricht im Alter von siebzehn Jahren, daher muss er zu einem sicheren Ort gebracht werden (in diesem Fall dem Fuchsbau.)

Resultat

Kurzfristiger Sieg der Todesser seit dem Tod von Alastor Moody
Harry Potter wird erfolgreich zum Fuchsbau gebracht.
Langfristige strategische Effekte günstig für den Orden des Phönix.

Am Abend des 26. Juli kam der Orden des Phönix nach Little Whinging, um Harry Potter zum Fuchsbau zu eskortieren.

Geschichte

Idee

Die Idee sieben identische Potters zu verwenden stammt vom Porträt Albus Dumbledore in Hogwarts. Das Portrait teilte Severus Snape diese mit, welcher Mundunges mit einem Verwechslungszauber belegte, damit dieser die Idee dem Orden vorschlug.

Vorbereitung

Die sieben Harrys

Die sieben Harrys

Fünf Mitglieder meldeten sich freiwillig, sich mithilfe des Vielsaft-Trankes in Harry zu verwandeln. Einer, Mundungus Fletcher, wurde von Alastor Moody dazu gezwungen. Sieben andere Ordensmitglieder meldeten sich freiwillig, die nun sieben Potters zu beschützen.

Schlachtverlauf

Vor dem Ligusterweg Nummer 4 versammelten sich alle, um davonzufliegen. Doch auf dem Himmel wurden sie sofort von Todessern überrascht. Die Beschützer und die Sieben Potters liefen sich erbitterte Duelle mit den Todessern. Als Lord Voldemort Moody und Mundungus angreift, apparriert Dung und Mad-Eye wird von einem Fluch im Gesicht getroffen, fällt vom Besen und stirbt. Severus Snape zielt währenddessen auf die Stabhand von einem anderen Todesser, der wiederum auf den Rücken von Remus Lupin zielt, um jenen zu töten, Snape versucht mit dem Zauber Sectumsempra zu erwischen, zielt sich aber daneben und erwischt Remus Lupins Schützling George Weasley, der ein Ohr verliert und von Lupin auf dem Besen gehalten muss. Remus aber muss sich weiter mit den Todessern duellieren. Lupins Frau Tonks, kann mit der Hilfe "ihres" Potters, Ron Weasley, ihren Onkel Rodolphus Lestrange schocken. Dessen Frau Bellatrix nimmt Ron und Tonks weiter unter Beschuss. Nach einer Zeit können Hagrid und Harry erfolgreich bei Tonks' Eltern landen. Von dort aus nehmen sie einen Portschlüssel zum Fuchsbau.

Nach der Schlacht

Nachschlacht

Im Fuchsbau beim verletzten George

Im Fuchsbau sind zu dem Zeitpunkt noch keine anderen Ordensmitglieder angekommen. Nach einer Weile kommen Lupin und der schwer verletzte George an. Molly Weasley verarztet George sofort. Lupin stellt Harry Fragen, damit er feststellen kann, ob er ein Betrüger ist. Dann kommen noch Kingsley Shacklebolt und Hermine Granger. Shacklebolt stellt Lupin ebenfalls eine Frage. Nach einer Zeit kommen auch die anderen an und alle erfahren, dass Mad-Eye verstorben ist. Harry sagt daraufhin, dass er jedem hier im Fuchsbau sein Leben anvertrauen würde. Lupin erwidert, dass Harrys Vater genau dasselbe tat, und dem falschen Freund vertraute und es nicht gut für ihn endete.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.