FANDOM


Tumblr n0oob0xVtb1qa3emao5 250
Sprengfluch
Beschwörung

Confringo
(con-FREEN-go)

Typ

Fluch

Handbewegung

Zauberstab auf Opfer richten [1]

Licht

Orange, feuerartig

Effekt

Verursacht Explosionen

Während sie aufwärtsrasten, fort von den beiden verbliebenen Todessern, spuckte Harry Blut aus dem Mund, deutete mit dem Zauberstab auf den hinabfallenden Beiwagen und schrie: "Confringo!" Als der Wagen explodierte, verspürte Harry beim Gedanken an Hedwig einen schrecklichen Stich
[...]
—Harry Potters Gebrauch während der Schlacht der Sieben Potters[src]

Der Sprengfluch (Confringo) ist ein Fluch, der alles, mit dem er in Kontakt gerät, zum Explodieren bringt. Dieser Fluch kann sehr gefährlich und auch tödlich sein, wenn er nicht verantwortungsvoll eingesetzt wird.

Dieser Fluch ist auch populär bei Duellen, da er maximalen Schaden anrichten kann, abhängig von der Kraft, mit der er ausgeführt wird.

Geschichte

Es ist unbekannt, wer den Fluch erfand und wann, aber angesichts der Tatsache, dass er mindestens seit 1430 benutzt wird, muss er irgendwann vor dieser Zeit erfunden worden sein. Dieser Fluch wurde im Ersten Zaubererkrieg benutzt und etliche Male während des Zweiten Zaubererkriegs.

Er ist sehr wahrscheinlich der Auslöser vieler Morde zum Ende des Ersten Zaubererkriegs und einige während des zweiten.

Bekannte Anwendungen

Ausführer Datum Anmerkungen
Alberta Toothill 1430 Sie benutzte diesen Fluch, um Samson Wiblin zu überwältigen in den Zauberer-Duellwettbewerb von ganz England.
Peter Pettigrew 1. November 1981 Pettigrew könnte ein extrem mächtigen Sprengfluch benutzt haben, um eine Straße aufzureißen und zwölf Muggel gleichzeitig zu töten, um Sirius Black zu entkommen, der für die Taten und Pettigrews angenommenen Tod angeklagt wurde. [2] Die Explosion war so heftig, dass sie einen massiven Krater in der Straße hinterließ und der Offenlegung der Rohre. Das Ministerium gab als Entschuldigung für die überlebenden Muggel ein "Gasleck" an und dachten, dass Black derjenige war, der den Fluch benutzt hatte.
PettigrewKillsMuggles
Harry Potter 27. Juli 1997 Harry benutzte diesen Fluch, um den Beiwagen von Sirius Blacks fliegendem Motorrad zu zerstören während der Schlacht der Sieben Potters.
Hermine Granger 24. Dezember 1997 Hermine benutzte ihn bei einem Versuch, Nagini zu töten und ihre und Harrys Flucht aus Bathilda Bagshots Haus in Godric's Hollow zu erleichtern, zerbrach aber Harrys Zauberstab dabei. [3]

Mögliche Anwendungen

Bekannte Anwender

Tumblr lu5zt32HOs1qgt0vro3 250

Harry benutzt den Sprengfluch während der Schlacht von Hogwarts

Ethymologie

Confringo ist lateinisch für "Ich zerbreche".

Hinter den Kulissen

  • In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2) benutzt möglicherweise Professor McGonagall den Sprengfluch beim Duell gegen Snape (nur für den Fall, dass es nicht der Sprengfluch ist, wird er bezeichnet als Feuriger Zauberspruch), welcher dabei Amycus und Alecto Carrow ausschaltet. Obwohl er sie nicht verbrennt und nur zu Boden wirft und sie damit außer Gefecht gesetzt zurücklässt.
  • In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2) benutzt Harry den Sprengfluch gegen Nagini bei einem Versuch, sie zu töten und mgölicherweise Voldemort zu provozieren zu einer Jagd nach Harry, damit die Schlange ungeschützt hinter ihm zurückbleibt. Das klappt insofern nicht, weil die Zaubersprüche von Nagini abprallen, aufgrund ihres magischen Schutzes, und stattdessen mehrere Todesser treffen, allerdings wurden sie nur umgeworfen und schienen ansonsten unbeschädigt von dem explosiven Zauberspruch. Sofort nach diesem Geschehen, schleuderte Voldemort ebenfalls etliche Sprengflüche auf Harry ab, da er in einen Korridor sprang und Voldemorts Zorn entkam.
  • Sowohl dieser Zauberspruch als auch Expulso haben ähnliche Effekte, allerdings ist - anders als der letztgenannte - Confringo manchmal begleitet von feurigen Explosionen. Der Grund dafür könnte sein, dass Confringo das Ergebnis einer erheblichen Anhebung der lokalen Temperatur ist, wohingegen Expulso den lokalen Luftdruck erhöht, um Explosionen zu erzeugen. Allerdings ist im Heiligtümer des Todes-Videospiel Confringo ein explosiver Zauberspruch, wohingegen Expulso als eine Art von "Maschinengewehr"-Zauberspruch dient, der Schäden ähnlich von Gewehrschüssen auslöst.
  • In verschiedenen Videospiel- und Filmadaptionen unterscheidet sich die Farbe von Confringo. Seine beiden Hauptfarben sind ein helles Blau und Purpur oder einfach eine feurige Explosion.
  • Ein Zauberspruchbuch für diesen Zauberspruch kann in der Nähe eines alten Gebäudes gefunden werden nahe bei einer Acromantula-Höhle und einigen zurückgelassenen Nuklearkraftpflanzen.
  • In der Videospieladaption von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 2) verändert sich die Farbe des Fluchs. Für den Spieler ist der Fluch blau, während Feinde rote Flüche abfeuern und Chefs, Snape, Greyback und Bellatrix, feuern grüne Flüche ab.

Auftritte

|  - [{{{1}}} {{{1}}}] |  - Geschrieben von J.K. Rowling: "UNKNOWN ARTICLE - Füge zu Vorlage:PM auf Pottermore (Erwähnt auf einer Karte berühmter Zauberer)

Siehe auch

Anmerkungen und Quellen

  1. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes — Kapitel 4 (Die sieben Potters), Seite 54 - UK-Edition
  2. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
  3. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
  4. Im Hogwarts-Express liest Ron Weasley den Tagespropheten, welcher schreibt Vor zwölf Jahren ermordete Black 13 Leute mit einem einzigen Fluch., in einer Geschichte über das Ereignis.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.