FANDOM


Ein Thestralschwanzhaar ist ein Haar, das aus dem Schwanz eines Thestrals gezupft wurde und wird als Zauberstabkern verwendet. Es wird als instabil, wenn nicht sogar schwierige Substanz angesehen, um ihn in der Zauberstabherstellung zu verwenden, obwohl Veela-Haar wird auch so beschrieben, ist aber erfolgreich eingesetzt worden. [1]

Thestrals

Ein Thestral

Bekannte Zauberstäbe

Elderstab 2

Der Elderstab, der einzig bekannte Zauberstab, der ein Thestralschwanzhaar als Kern verwendet

Der bekannteste Zauberstab, der ein Thestralschwanzhaar verwendet, ist der Elderstab. Erstellt entweder durch Tod oder Antioch Peverell, war er der stärkste Zauberstab in der gesamten Geschichte der Zauberschaft und nach der Legende machte er den Benutzer unbesiegbar in Zaubererduellen.

Ob dies ein Beweis für die Macht des Thestralschwanzhaares ist, bleibt unklar, da Elderstab-Benutzer wie Gellert Grindelwald und Emmerich der Böse gezeigt haben, dass sie besiegbar sind im Duell. Dennoch hat der Elderstab zusätzliche Fähigkeiten, die andere Zauberstäbe nicht haben, beispielsweise ist er in der Lage, andere Zauberstäbe erfolgreich zu reparieren, was für unmöglich gehalten wurde von Menschen, die Zauberstabkunde studiert haben.

Es wird angenommen, dass man in der Lage sein muss, Thestrale zu sehen, um ihre Haare nutzen zu können, und da man Zeuge des Todes aus erster Hand sein muss, um einen Thestral sehen zu können, muss jeder, der einen Zauberstab mit den Haaren herstellen will, Zeuge des Todes geworden sein, anknüpfend an die Geschichte, "Meister des Todes" zu sein. Es ist unbekannt, ob das Schwanzhaar unsichtbar wäre bei einem Zauberstabmacher, der den Tod nicht gesehen hat, so wie ein Thestral es wäre, oder ob es gesehen werden kann, sobald es erst mal von dem Thestral getrennt ist.

Anmerkungen und Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.