Fandom


Todesserversammlung
Todesserversammlung auf dem Landsitz der Malfoys
Ereignis-Information
Standort

Landsitz der Familie Malfoy

Teilnehmer
Beschreibung

Besprechung des Plans zur Ergreifung von Harry Potter

Die Todesserversammlung im Landsitz der Malfoys vom Juli 1997 war ein Treffen der Todesser unter Lord Voldemort, bei dem es darum ging, Harry Potter genau zu dem Zeitpunkt abzufangen, wo er jenseits seines bisherigen Schutzes im Ligusterweg und noch nicht an einem vom Orden des Phönix geschützten Ort war.

Vorgeschichte

Nach den Ereignissen im Zaubereiministerium war allen klar, dass Voldemort endgültig zurückgekehrt war. Es herrschte Panik und vieles war so, wie beim ersten Krieg gegen Voldemort: Leute verschwanden oder wurden tot aufgefunden, es gab Dementorenangriffe, kleine Kinder wurden von Werwölfen, die von Fenrir Greyback angestachelt wurden, angegriffen und niemand wusste, wem man trauen konnte, da jeder ein Todesser hätte sein können oder unter dem Imperius-Fluch hätte stehen können.

1996 erteilte Voldemort Draco Malfoy die Aufgabe, einen Weg zu finden, wie man unbemerkt Todesser nach Hogwarts bringen könnte und Dumbledore zu töten. Malfoy schaffte es zwar dank des Verschwindekabinetts im Raum der Wünsche, Todesser via Verschwindekabinett bei Borgin und Burkes nach Hogwarts zu bringen, doch seine zwei Versuche, Dumbledore zu töten, scheiterten. Schließlich tötete Severus Snape Dumbledore - Snape hatte nach Aufforderung durch Bellatrix Lestrange Dracos Mutter Narzissa den Unbrechbaren Schwur geschworen, im Falle von Dracos Versagen die Aufgabe zu übenehmen, die der Dunkle Lord eigentlich Draco zugedacht hatte. Nach diesem Kampf begann auch Harry Potter's Jagd nach den verbliebenen Horkruxen. Zwei wurden bereits zerstört: Der Horkrux-Ring und Tom Riddle's Tagebuch in Harrys zweitem Schuljahr.

Im Sommer des Jahres 1997 nahm Voldemort Charity Burbage, die Lehrerin für Muggelkunde in Hogwarts, gefangen, weil sie einen Artikel im Tagespropheten veröffentlichte, in dem sie forderte, dass Muggel und Zauberer gleichgestellt werden sollten. Außerdem versuchte Voldemort, aus dem gefangenen Zauberstabmacher Garrick Ollivander herauszubekommen, was er tun müsste, um die Verbindung zwischen seinem Zauberstab und dem von Harry Potter zu überwinden. Ollivander riet ihm daraufhin, sich einen anderen Zauberstab zu besorgen. Das Hauptquartier der Todesser war von nun an im Haus der Malfoys.

Verlauf

Todesser Gruppe

Einige Todesser auf der Versammlung.

An einem warmen Abend berief Voldemort seine Todesser in die Villa der Malfoys, darunter waren unter anderem aus Askaban entflohene Todesser wie Lucius Malfoy. Von seinem Informanten Severus Snape erfuhr Voldemort, dass Harry Potter einige Tage vor seinem siebzehnten Geburtstag aus dem Ligusterweg fliehen würde (der Schutz im Ligusterweg hob sich selber am Tag von Harrys siebzehnten Geburtstag auf). Über den Termin dieses Transports von Harry's bisherigem Schutzraum zu einem neuen hatten Snape und Yaxley unterschiedliche Informationen und offensichtlich traute Voldemort denen von Snape mehr. Nebenbei wird klar, dass

Die gefesselte Charity Burbage wird, nachdem Voldemort sie wieder zur Besinnung gebracht hat, unter dem Spott seiner Todesser mit dem Todesfluch "Avada Kedavra" getötet und der Schlange Nagini zum Fraß überlassen.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+