Harry-Potter-Lexikon
Advertisement
Harry-Potter-Lexikon


Rubeus.jpgDieser Artikel über einen spezifischen Charakter ist ein Stub. Du kannst helfen, ihn zu erweitern.


Crabbe.jpg
Vincent Crabbe
Biographische Information
Geburt

ca. 1979/1980, Großbritannien

Tod

2. Mai 1998
(Alter: 17 - 18 Jahre), Raum der Wünsche, Schloss Hogwarts

Blutstatus

Reinblut [1]

Titel

Treiber

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Männlich

Haarfarbe

Schwarz

Augenfarbe

Schwarz

Hautfarbe

Weiß

Familieninformation
Familie
Magische Fähigkeiten
Irrwicht

Lord Voldemort [2]

Zauberstab

Länge, Holz und Kernmaterial unbekannt

Patronus

Keiner [3]

Zugehörigkeit
Haus

Slytherin

Loyalität
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt

Harry Potter und der Stein der Weisen (Buch)

Letzter Auftritt

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Schauspieler

Jamie Waylett

Synchronsprecher

Moritz Wagner

Vincent Crabbe (*1979/1980 - 2. Mai 1998) war ein Reinblutzauberer[4][5] und der Sohn des Todessers Crabbe senior. Er entstammte einer Familie dunkler Magier und Todesser mit seinem Vater und möglicherweiser seinem Großvater.

Vincent war ein Hogwarts-Schüler und wurde in das Haus Slytherin vom Sprechenden Hut eingeteilt, zusammen im Jahrgang mit Harry Potter und Draco Malfoy. Mit letzterem als Anführer und Gregory Goyle war er stets zusammen. Im Fünften Schuljahr schloss er sich dem von der damaligen Großinquisitorin und Schulleiterin Dolores Umbridge gegründetes Inquisitionskommando mit seinen beiden Freunden Draco und Gregory an. In seinem letzten Schuljahr an der Hogwarts-Schule wurde er unter der Anleitung von Professor Amycus Carrow, dem Lehrer für die Verteidigung gegen die dunklen Künste, dann nur "Dunkle Künste" genannt, ein Schwarzmagier. Er lernte kraftvolle dunkle Zaubersprüche anzuwenden, wie den Cruciatus-Fluch und den Todesfluch. Das Erzeugen eines Dämonsfeuer gelang ihm im Kampf im Raum der Wünsche, er konnte aber den Fluchzauber nicht beherrschen und kam im Dämonsfeuer am 2. Mai 1998 um.


Biographie

Frühes Leben

Vincent Crabbe wurde in die Reinblut Familie Crabbe geboren. Sein Vater, Crabbe senior, war ein Todesser. Es ist anzunehmen, dass seine Abneigung gegen muggelstämmige und Nicht-Reinblüter vom Sohn übernommen wurde. Vincent war entfernt verwandt mit Irma Black, geborene Crabbe.

Schulzeit 1991 bis 1998

1991-1992 Schuljahr

In seinem ersten Schuljahr wurde Vincent Crabbe in das Haus Slytherin sortiert, ebenso wie seine Freunde Gregory Goyle und Draco Malfoy, die beide auch Söhne von Todesser waren. Harry Potter sah Vincent und Gregory als Leibwache von Draco an, wie sie so stämmig neben Draco standen und fies aussahen[6]

Draco forderte Harry Potter zu einem Duell im Pokalzimmer um Mitternacht heraus. Er wählte als Sekundanten Vincent Crabbe. Allerdings war die Duellherausforderung nur eine List, um Harry und seine Freunde in Schwierigkeiten zu bringen, wenn diese nachts das Bett verlassen hätten. [7]

1992-1993 Zweites Schuljahr

...Crabbe zeigte Goyle fröhlich die schwebenden Kuchen und schnappte sie. Blöde grinsend stopften sie die Kuchen ganz in ihre großen Münder. Einen Moment lang kauten beide gierig mit einem Triumphgefühl im Gesicht. Dann, mit einem Mal, ohne die geringste Mimikänderung, kippten sie rücklings auf den Boden.
— Das Trio gewannen erfolgreich Haare von den beiden für den Vielsafttrank[src]

Während seines zweiten Schuljahres wurde die Kammer des Schreckens nach fünfzig Jahren das zweite Mal geöffnet. Hermine Granger legte Vincent Crabbe und Gregory Goyle mit Schlaftrunk versehene Kuchenstücke herein, die vor ihnen am Treppengeländer standen, als sie die Große Halle verließen. Dabei waren sie schon deutlich gesättigt. Ronald Weasley und Harry Potter konnten jeweils ein Haar von ihnen ausreißen, um den von Hermine Granger gebrauten Vielsafttrank zu benutzen. Ronald Weasley verwandelte sein Äußeres durch den Trank in das von Vincent Crabbe, Harry wurde zu Goyle. Als solche wollten Harry und Ron dann von Draco Malfoy im Gemeinschaftsraum der Slytherins Näheres über den Erben Slytherins erfahren.[8]

Zum Schuljahresende während des Abschlussfestes kam der von Askaban begnadigte Rubeus Hagrid zurück und trat in die Große Halle. Beim aufkommenden Applaus stand auch Vincent Crabbe auf, um zu klatschen, da wurde er aber vom neben ihm sitzenden Draco Malfoy am Arm herabgezogen, Crabbe wurde verlegen.[9]

1993-1994 Drittes Schuljahr

Auf dem Wege zur Schule im Hogwarts-Express wollten Vincent Crabbe und seine Slytherinfreunde Draco Malfoy und Gregory Goyle Harry Potter in seinem Abteil schikanieren. Allerdings wagten sie es nicht, ihren Wünschen nachzukommen, da im Abteil der Lehrer für die Verteidigung gegen die dunklen Künste schlief. Also zogen sich die drei wieder unverrichteter Dinge zurück.

Wegen eines Ausbruchs eines verurteilten Massenmörders aus Askaban, Sirius Black, wurden die Eingänge und das Gelände der Hogwarts-Schule von Dementoren bewacht. Es hat sich unter den Hogwarts-Schülern herumgesprochen, dass Harry Potter in Anwesenheit eines Dementors enotional heftig reagiert hatte und sogar ohnmächtig wurde. Crabbe und seine beiden Freunde traten über einander stehend mit schwarzen Umhängen als Dementoren verkleidet während eines Quidditch-Spiels Gryffindor gegen Ravenclaw auf, um Harry Potter zu erschrecken. Das taten sie auch, als Harry gerade hinter dem gesichteten Goldenen Schnatz hetzte. Doch Harry zückte im Flug seinen Zauberstab und richtete einen Patronuszauber auf die vermummten Gestalten. Der Patronus richtete dort ein Knäuel bildendes Durcheinander an, die drei hatten Mühe, sich aus den Stoffen zu befreien. Die herbeikommende Professor Minerva McGonagall war entrüstet wegen der niederträchtigen Tat, sie zog dem Haus Slytherin fünfzig Hauspunkte ab.[10] Spätere Versuche von Vincent Crabbe, Harry zu erschrecken scheiterten an der ständigen Anwesenheit von Hogwarts-Schülern und Schülerinnen sowie der Lehrkräfte.

Anlässlich eines Wochenendbesuchs der Ortschaft Hogsmeade wurden Hermine Granger und Ronald Weasley beim Betrachten der in sichtweite stehenden Heulenden Hütte von Vincent Crabbe, Gregory Goyle und deren Anführer, Draco Malfoy angetroffen und von Malfoy beleidigt.

Plötzlich traf ein Matschklumpen von nirgendwo Draco Malfoy am Hinterkopf, so dass sein Kopf nach vorne geschleuert wurde. Ronald Weasley konnte sich vor Lachen kaum halten, er musste sich am Zaun festhalten. Die drei Slytheins schnellten herum und blickten überall hin, woher der Dreck herkam, während Draco versuchte, sein Haar mit der Hand zu säubern.[10] Crabbes Hosen wurden von dem unsichtbaren Harry Potter unter dem Tarnumhang heruntergezogen, Crabbe fiel hin, beim Versuch, sich aufzurichten und die Hose hoch zu ziehen, erhielt er von hinten einen Schubs und fiel wieder hin, Malfoy rennt schreiend weg, und stößt dabei den wieder aufgestandenen Crabbe um, so dass er ohne Hose versuchte, wegzukrabbeln.[11]

1994-1995 Viertes Schuljahr

In diesem Schuljahr fand das interntionale Trimagische Turnier an der Hogwarts-Schule statt. Nach dem Hufflepuff-Schüler Cedric Diggory wurde auch Harry Potter vom Feuerkelch als teilnehmender Champion ausgesucht. Vincent Crabbe, Gregory Goyle und Draco Malfoy verteilten Anstecker an die Hogwarts-Schüler (außer den Gryffindors) mit Aufschrift in roten Buchstaben: Unterstützt CEDRIC DIGGORY - den WAHREN Hogwarts-Champion. Wird auf den Anstecker gedrückt, verschwand dieser Text und es erschien in leuchtenden Lettern POTTER STINKT. Damit zogen sie Harry stets auf, wo immer sie ihn begegneten.


Als Harry Potter auf die Beleidigungen von Draco Malfoy einfach ihn ignorierte und weggehen wollte, wollte Draco ihm einen Zauberfluch anhexen. Draco wurde jedoch von Professor Alastor Moody daran gehindert und zur Strafe in ein Frettchen verwandelt, welches Moody unter anderem in das Hosenbein von Vincent Crabbe flüchten ließ, dabei zappelte Vincent Crabbe hektisch, um das Tier wieder los zu werden.[12]

Zum Weihnachtsball erschienen Vincent Crabbe und Gregory Goyle gemeinsam, beide waren in grün gekleidet, für Harry Potter sahen sie aus wie moosbewachsene Felsbrocken. Die beiden hatten wohl keine Tanzbegleitung finden können, keine wollte mit ihnen gehen, so dass sie auf dem Fest allein waren.

Zum Ende des Schuljahres wurde Harry Potter nahezu von Lord Voldemort getötet, dabei hat Harry bei dem Treffen mit Lord Voldemort auch Todesser gesehen, unter denen war auch Vincents Vater, Mr. Crabbe.

Auf der Heimfahrt im Hogwarts-Express traten Vincent Crabbe und Gregory Goyle hinter Draco Malfoy in das Abteil, in dem Hermine Granger ihren Freunden Harry Potter und Ronald (Ron) Weasley vom Schicksal der Presseberichterstatterin vom Tagespropheten Rita Kimmkorn berichtete. Die drei Slytherins wirkten selbstzufrieden, arrogant und bedrohlich. Draco Malfoy grinste breit, Vincent Crabbe und Gregory Goyle standen da und schielten. Draco hielt Harry vor, dass er sich mit derartigem Pack wie Schlammblut und Muggelfreunde, auf Hermine und Ron nickend, abgab. Draco hatte seine Beschimpfungen noch nicht zu Ende gesprochen, kamen Fluchsprüche aus allen Richtungen auf die Crabbe und seine Freunde wie eine Kiste explodierender Feuerwerkskracher, die gleißenden Flüche blendeten und die drei lagen bewusstlos am Boden. Auch die Weasley-Zwillinge Fred und George waren hinzu gekommen und hatten in das Verhexen mit eingestimmt. Harry hatte einen Furunkulus-Fluch auf Vincent Crabbe gerichtet und George den Wabbelbein-Fluch. Danach sprießten kleine Tentakel aus seinem Gesicht. Die drei Verhexten wurden in den Gang hinaus geschoben, gekickt und gewälzt.[13]

1995-1996 Fünftes Schuljahr

Im Fünften Schuljahr wurde Vincent Crabbe mit seinem Kumpel Gregory Goyle Treiber in der Slytherin Quidditch-Mannschaft. Während des Quidditch-Spiels Gryffindor gegen Slytherin verpasste Crabbe aus lauter Ärger dem Sucher der Gryffindores, Harry Potter, den Klatscher an den Rücken, gerade nachdem dieser den Goldenen Schnatz gefangen hatte, kurz bevor der eigene Sucher, Draco Malfoy, den Schnatz bekommen konnte.. Harry fiel vom Besen, er war aber nur kurz über dem Boden und verletzte sich nicht. Die Schiedsrichterin Madam Rolanda Hooch war erbost und stellte Vincent Crabbe ausgiebig zur Rede. Inzwischen gab es am Boden einen Faustkampf von George Weasley und Harry Potter gegen den verhöhnenden und beleidigenden Draco Malfoy. George und Harry wurden später beim Verhör wegen ihres ungehörigen Benehmens von der Großinquisitorin, Professor Dolores Umbridge, dann zu lebenslangem Quidditchverbot verurteilt und ihre Flugbesen wurden beschlagnahmt. Das hat Vincent Crabbe sehr gefreut. (Der Quiddtischbann gegen die beiden Gryffindors wurde allerdings nach der Absetzung von Umbridge wieder rückgängig gemacht).

Als die Weasley-Zwillinge beschlossen, unter Professor Dolores Umbridge Leitung nicht mehr länger auf der Hogwarts-Schule zu bleiben, veranstalteten sie ein Feuerwerkschaos in der Schule. In der Großen Halle richteten sie Feuerwerkskörper auf die drei Slytherins, Draco Malfoy, Gregory Goyle und Vincent Crabbe. Goyle konnte den Knaller beseite schlagen, der folgte dann Vincent Crabbe, Vincent rannte schreiend weg, doch er wurde vom Feuerwerk eingeholt und dieser heftete sich leuchtend, zappelnd wie ein Schweineschwanz an Vincents Hintern.[14]

Harry Potter schaffte es in der Schlacht in der Mysteriumsabteilung mit Hilfe der Dumbledores Armee und einigen des Phönixordens, dass einige Todesser unter anderem Mr. Crabbe und Lucius Malfoy (Vater von Draco Malfoy) gefangen genommen und in Askaban inhaftiert wurden.[15] Aus Rache wollten Vincent Crabbe, Gregory Goyle und Draco Malfoy Harry Potter im Hogwarts-Express hinterrücks überfallen. Sie erwischten Harry im Gang des Zuges und wollten ihn verhexen. Was sie nicht ahnten, war, dass sie genau vor dem Abteil, in dem einige Mitglieder der Dumbledores Armee saßen, Harry angriffen. Wie auf Kommando stürmten Hannah Abbott, Susan Bones, Terry Boot, Justin Finch-Fletchley, Anthony Goldstein und Ernest Macmillan aus dem Abteil Harry zu Hilfe. Sie wandten eine reiche Anzahl von Flüchen und Zauber auf die drei Slytherins aus, die Harry ihnen beigebracht hatte, anschließend ähnelten die drei am ehesten gigantischen Schnecken, die in Hogwarts-Uniformen gezwängt waren. Harrry, Ernie und Justin hievten sie auf die Gepäckregale, wo sie vor sich hinschwitzten.[16]

1996-1997 Sechstes Schuljahr

Während Crabbes sechstem Schuljahr ging Draco Malfoy einem geheimnisvollen Auftrag nach, über den seine beiden Freunde im Unklaren gelassen wurden. Vincent Crabbe und sein Kumpel Gregory Goyle sollten sich oft mittels Vielsafttrank in kleine Schülerinnen verwandeln und dann vor dem Raum der Wünsche Wache stehen, und Draco warnen, wenn jemand in die Nähe kam. Dann sollte eines der Mächen einen Gegenstand herunterfallen lassen, damit durch den Lärm Draco gewarnt würde, nicht aus dem Raum der Wünsche heraus zu kommen. Crabbe war nicht begeistert, immer wieder diese Rolle zu spielen, zumal Draco nicht erklärte, was Draco im Raum der Wünsche trieb. Deswegen fing Vincent Crabbe auch einmal Streit mit Draco an. Crabbe und Goyle schafften in diesem Jahr nicht die Prüfung für ihre ZAG (Zauberergrad) im Fach Verteigigung gegen die dunklen Künste, so dass beide das Schuljahr wiederholen mussten. Professor Severus Snape gab ihnen Strafarbeit auf, als sie auch bei der Wiederholung keine guten Fortschritte machten.[17] Am Ende des Schuljahres fühlten sich die beiden Slytherins ohne ihren Anführer Draco Malfoy sehr alleingelassen, da Draco vor Ende des Schuljahres die Hogwarts-Schule verließ.

1997-1998

-Malfoy: "STOPP! Der dunkle Lord will ihn Lebend -". Crabbe: "Na und? Bring ich ihn etwa um? aber wenn ich kann werd ich's tun, der Dunkle Lord will sowieso, dass er tot ist, wo ist da der Untersch -?" - "Das ist dieses Schlammblut! Avada Kedavra!"'
— Crabbe versucht Harry Potter und Hermine Granger zu verhexen[src]

In Vincent Crabbes siebenten Schuljahr wurde die Carrow-Geschwister als neue Lehrkräfte angestellt, Amycus Carrow unterrichtete das Fach Dunkle Künste, vormals Verteidigung gegen die dunklen Künste, und Alecto Carrow hatte das Fach Muggelkunde. Die beiden Carrows liebten es, Schüler und Schülerinnen zu bestrafen und zu quälen. Die anderen Schüler sollten an den Missetätern den Cruciatus-Fluch anwenden. Vincent Crabbe und Gregory Goyle hatten dafür eine Vorliebe. Es war das erste Mal, dass die beiden überhaupt in irgend einem Fach sehr gute Noten erhielten.[18]

Während der Schlacht von Hogwarts folgte Vincent Crabbe mit Draco Malfoy und Gregory Goyle mit Hilfe von Desillusionierungszauber Harry Potter, Hermine Granger und Ronald Weasley von denen unbemerkt in den Raum der Wünsche. Es zeigte sich, dass Vincent Crabbe ein kompetenter, dunkler Zauberer dank der Carrowsausbildung wurde. Er konnte auch die unverzeilichen Flüche anwenden, das erforderte ein kraftvolles Stück Magie hinter dem Fluch, auch die anderen Flüche erforderte den wirklichen Willen, zu qälen, zu verstümmeln ode zu töten.[18] Er und auch Gregory Goyle wollten sich nichts mehr von Draco Malfoy sagen lassen. "Du und dein Vater, Ihr seid erledigt!" Damit offenbarte er, dass die Malfoy-Familie nicht mehr in der Gunst von Lord Voldemort standen.

Anfangs glaubte Harry Potter, die drei Slytherins wollten ihren Spaß mit Harry haben, als Vincent Crabbe versuchte mehrmals, die drei Gryffindorschüler mit Zauberflüchen anzugreifen, Harry sogar mit einem Cruciatus-Fluch, wurde Harry wütend. . Seine Angriffe verfehlten jedoch ihr Ziel, oder die jeweils angegriffene Person konnte dem Fluch rechtzeitig ausweichen. Schließlich entfachte Vincent Crabbe mit schwarzer Magie ein Dämonsfeuer, welches alle sechs Hogwarts-Schüler in größte Lebensgefahr brachte.

"Mögt ihr's heiß, Kotzbrocken?"
— Crabbes letzte Worte vor seinem Tod[src]

Crabbe konnte das Dämonsfeuer nicht mehr beherrschen. Das Dämonsfeuer zerstörte von Crabbe unbeabsichtigt und unwissentlich das von Lord Voldemort im Raum der Wünsche versteckte Ravenclaws Diadem, welches Lord Voldemort in einen Horkrux verwandelt hatte. Während die anderen fünf Hogwartsschüler sich gegenseitig halfen und sich mit zwei Besen retten konnten, starb Vincent Crabbe im Raum der Wünsche an seinem eigenen Fluch, dem Dämonsfeuer.[19]

Physische Beschreibung

Vincentt Crabbe war goß und fett mit einem dicken Nacken. Seine Arme waren gorrila-ähnlich lang, seine Nase war flach. Er trug einen Rundhaarschnitt. Zu anderen Mitschülern und Mitschülerinnen war er sehr gemein, und er war dumm. Er schloss sich Draco Malfoy an, er und sein Kumpel Gregory Goyle waren für die körperlichen, kraftvollen Auseinandersetzungen und Einschüchterungen zuständig. Trotz seines deutlichen Übergewichtes konnte er durchaus schnell rennen, das zeigte sich im Raum der Wünsche, als er am schnellsten vor dem Dämonsfeuer floh.

Persönlichkeit und Charakter

Angelina:"Jedenfalls sehen die nicht so aus, als wären sie schlau genug zu unterscheiden, wo beim Besen vorne und hinten ist. Andererseits war ich auch immer überrascht, dass es Derrick und Bole geschafft haben, ohne Hinweisschilder den Weg zum Spielfeld zu finden". Harry: "Crabbe und Goyle sind vom gleichen Schlag"
— Angelina und Harry kommentieren Crabbes und Goyles Dummheit[src]

Vincent Crabbe war nicht in de Lage zur Selbstwahrnehmung und er war nicht wissbegierig. Er war gierig und gefräßig. Auf den Schulfestern aß er länger als alle anderen und nahm noch eine Menge Kuchen mit aus der Großen Halle, um diese später noch zu verspeisen. Er konnte als enorm fett und schweinchenartig beschrieben werden, vergleichbar mit Harrys Cousin, Dudley Dursley, aber nur noch gewalttätiger und dümmer als dieser. Trotz seines massigen Körperbaus hatte Vincent eine erstaunlich weiche, sanfte Stimme. Diese hörte Harry erstmals erst in der Schlacht von Hogwarts. Vincent war vermutlich nicht in der Lage, seine eigenen Gedanken zu äußern, sondern er verließ sich immer auf Draco Malfoy, der ihm stets sagte, was zu tun wäre. Vincent und sein Kumpel Gregory Goyle schnitten schlecht in den Prüfungen zu den ZAG (Zaubergrad) im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste ab, dass sie das Schuljahr wiederholen mussten. Das spricht für seine geringe Intelligenz. Immerhin schien Crabbe etwas mehr Intelligenz als Gregory Goyle zu haben, 1996 hat er sich vermutlich das erste Mal wegen einer Belohnung gegen Draco Malfoy gestellt.

Die Slytherins werden allgemein als schlau und gerissen angesehen. Möglicherweise wurde Vincent Crabbe vom Sprechenden Hut trotz seiner Intelligenzschwäche in das Haus Slytherin eingeteilt, weil Vincent nach Macht strebte und er in die Reinheit des Blutstatus glaubte, eine weitere Eigenschaft, die den Slytherins nachgesagt wurde. Es könnte auch sein, dass er auch in die anderen Hogwartshäuser nicht passte, und dass er deswegen den Wunsch hatte, nach Slytherin zugeteilt zu werden, ähnlich wie es auch Harry Potter und Hermine Granger taten.

Vincent Crabbe verhielt sich im Quidditch nicht sehr sportlich. Gehässig schlug er als Treiber einen Klatscher an den Rücken des Gryfffindorsuchers, Harry Potter, als dieser den Goldenen Schnatz im Spiel Slytherin gegen Gryffindor schon gefangen hatte.

Kurz vor Ende seines Lebens im letzten Schuljahr zeigte er sein hervorragendes Können in den dunklen Künsten als todbringender Schwarzmagier.Während er im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste versagte, glänzte er in Dunkle Künste. Sein gewalttätiger Sadismus gab ihm den Anreiz, kraftvolle Flüche an seinen Mitschülern und Mitschülerinnen anzuwenden. Er wurde sogar Klassenbester. Er schien sich auch zu verschlechtern, als er Draco Malfoy widersprach mit dem Hinweis, dass die Familie Malfoy und Ungnade gefallen war. Deswegen gab es für Vincent Crabbe keinen Vorteil mehr, zu Draco Malfoy zu stehen. Vincent Crabbe hatte auch keine Skrupel, zu versuchen, die unverzeilichen Flüche Cruciatus und den Todesfluch an Jahrgangsschüler anzuwenden, insbesondere Harry Potter, Hermine Granger und Ronald Weasley, die er zudem höchst beleidigend Schlammblut und Blutsverräter beschimpfte. Vincent Crabbe war auch so rücksichtslos, aber dumm, seine Widersacher mit einem Dämonsfeuer zu verbrennen, nicht ahnend, wie gefährlich die dunklen Künste in ihren Auswirkungen sein könnten, denn er konnte das Feuer nicht beherrschen.[19]

Magische Fähigkeiten

Ich glaube, das war das erste Mal, dass sie in irgendetwas sehr gut waren
— Neville Longbottom zur Neigung Crabbe und Gregory Goyles zum Cruciatus-Fluch[src]
  • Besenflug: Crabbe war Treiber in der Quidditchmanschaft der Slytherins. Er wurde eher wegen seiner Größe und seiner Kraft ausgesucht als wegen seines Könnens
  • Dunkle Künste: Im Jahre 1998 hatte Vincent Crabbe sehr geschickt in Dunklen Künste und im Anwenden dunkler Magie, er beherrschte den Cruciatus-Fluch und den Todesfluch, er konnte auch das Dämonsfeuer herbeizaubern, jedoch konnte er es icht beherrschen und kam im Feuer um.[19]
  • Duellieren: Vincent Crabbe war ein passabler Duellant. Im Duell zusammen imit Gregory Goyle gegen Harry Potter auf seinem Wege zum Astronomieturm deckte er erfolgreich seinen Freund. Nach der Schulung durch die Carrows-Geschwister konnte er seine Fähigkeiten verbessern und wurde zu einem tödlichen Gegner. Im Raum der Wünsche konnte er sich gegen Harry Potter, Hermine Granger und Ronald Weasley behaupten, er benutzte den Cruciatus-Fluch und den Todesfluch, die ihr Ziel nur knapp verfehlten oder seine Gegner konnten rechtzeitig ausweichen.
  • Zaubersprüche: Vincent Crabbe konnte mit dem Descendo ein gestapeltes Regal im Raum der Wünsche zum Einstürzen bringen, Er beherrschte den Desillusionierungszauber um sich unsichtbar zu machen. [19] Er konnte auch Licht mit dem Zauberstab machen[20]

Besitztümer

  • Zauberstab: Vincent besaß einen Zauberstab, dessen Länge, Holzart und Kern ist unbekannt. Vermutlich hat er als britischer Zauberer als elfjähriger den Zauberstab bei Ollivander in der Winkelgasse 1991 erworben. Sein Zauberstab wurde wohl auch zerstört, als das Dämonsfeuer im Kampf im Raum der Wünsche Vincent umbrachte.
  • Anstecker "Potter Stinkt": Im Schuljahr 1994/95, als in der Hogwarts-Schule das Trimagische Turnier ausgerichtet wurde, benutze auch Vincent Crabbe den Anstecker, der sich vom Text: Unterstützt CEDRIC DIGGORY - den WAHREN Champion beim draufdrücken ändert in: Potter stinkt. Damit zog er mit vielen anderen Schüler und Schülerinnen Harry Potter auf.
  • Schrumpfkopf : Vincent Crabbe hatte einen Schrumpfkopf im Schuljahr 1996/97 mit nach Hogwarts genommen, Schrumpfköpfe können oft auch reden. Jedoch hat Argus Filch, der Hausmeister von Hogwarts, dieses einbehalten unter dem Verdacht, dass es sich um ein Objekt dunkller Magie handelte.[17]

Ethymologie

"Vincent" aus dem lateinsichen bedeutet "Eroberer", Sieger.

Crabbe kann einerseits eine Krabbe, einen Krebs bedeuten, welche große Greifzangen vor sich hat, oder [engl. crabby] griesgrämig, mürrisch

Hinter den Kulissen

  • In den Filmadaptationen wird Vincent Crabbe vom britischen Schauspieler Jamie Waylett dargestellt
  • In den beiden letzten Filmen (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil und 2) wird auf den Darsteller Jamie Waylett und der Figur Vincent Crabbe verzichtet. Waylett wurde im April 2009 wegen Drogenbesitzes verurteilt zu Sozialarbeit.
  • In den Büchern wird Vincent Crabbe als meistens etwas intelligenter als Gregory Goyle beschrieben, in den Filmen erscheint es anders herum.
  • In der Filmadaptation Harry Potter und die Kammer des Schreckens werden Crabbe und Goyle mit den verhexten Kuchen überlistet, die vor ihnen schwebten. Die Weasley-Zwillinge schafften die beiden schlafenden Slytherins beiseite[21].
  • In der Filmadaptation Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Deutsche Sprache) bei der Schlacht von Hogwarts ist Vincent Crabbe nicht namentlich erwähnt. Im Kampf im Raum der Wünsche schreit Ronald Weasley, dass (Gregory) Goyle das (Dämons-)Feuer entfacht habe. Im Film ist es auch Gregory Goyle, der im Dämonsfeuer umkam[22]
  • In der Filmadaptation Harry Potter und die Heiligtümer des Todes benutzten das Gryffindor-Trio drei Flugbesen, Ron rettete den namentlich nicht bekannten Slytherin (Darsteller von Blaise Zabini), Draco Malfoy saß auf Harrys Besen.
  • In der Filmadaptation Harry Potter und die Heiligtümer des Todes wird Ravenclaws Diadem von Harry Potter mit aus dem Raum der Wünsche hinaus geflogen, dort warf Hermine Granger Harry einen Basiliskenzahn zu, mit dem er auf das Diadem einstach, anschließend schoss Ronald Weasley das Diadem mit dem Fuß zurück in den Raum der Wünsche, wo es vom Dämonsfeuer zusätzlich vernichtet wurde, kurz bevor die Tür zum Raum der Wünsche vor dem Feuer zufiel.

Bilder

Anmerkungen und Quellen



Quidditch-Positionen in Hogwarts
Golden-snitch-lrg.png
Kapitäne
Hüter
Cormac McLaggen
Jäger
Treiber
Sucher
Unbekannte Positionen
Mögliche Spieler
  • Abigail Nicola
  • Alexander William
  • Alexis Marie
  • Amber Noel
  • Brandon Angel
  • Christian Alexander
  • Ella Jo
  • Emily Taylor
  • Erica J.
  • Ethan Gerard
  • Fay Dunbar
  • Gianna Grace Marie
  • Haley Dakota
  • Jackson Sheppard
  • Jada Angela
  • Jennifer Dawn
  • Owen Anthony
  • Phelan Noel
  • Remy Olivier
  • Richard Sky
  • Riley Frazer
  • Ryan Henry
  • Tanner Van Burm
  • Timothy Justin
  • Trev Mallory
  • Trinity Lynn
  • Sage Kelleen
Advertisement