FANDOM


Vinda Rosier Grindelwalds Verbrechen
Vinda Rosier
Biographische Information
Geburt

Vor 1927

Blutstatus

Reinblut [1]

Ehestatus

Singel

Nationalität

Frankreich

Körperliche Beschreibung
Spezies

Mensch

Geschlecht

Weiblich

Haarfarbe

Schwarz

Augenfarbe

Grün-Blau

Hautfarbe

Hell

Familieninformationen
Familienmitglieder
Zugehörigkeit
Loyalität
Hinter den Kulissen
Schauspieler

Poppy Corby-Tuech

Synchron- sprecher

Sandrine Famin [2]

Vinda Rosier war eine französische reinblütige Hexe des frühen 20. Jahrhunderts. Sie galt als eine der loyalsten Anhänger von Gellert Grindelwald, weswegen sie auch zu seinem engeren Kreis der "Akolythen" gehörte. Sie stammt aus der berühmten Reinblut-Familie Rosier.

Biographie

Vinda gehörte 1927 zu den engsten Fanatikern von Gellert Grindelwald und sie eroberten nach seiner Flucht ein Muggelanwesen in Paris, weswegen sie die Besitzer töteten. Danach sagte sie zu Grindelwald, dass sie am liebsten jede nicht-magische Person töten würde, sobald sie an der Macht wären, worauf er antwortete, dass sie nicht jede töten werden.[3]

Nachdem sie zusammen mit Abernathy im Französischen Zaubereiministerium die Archivbox der Familie Lestrange stahl, damit diese im Mausoleum der Familie auf dem Friedhof Père-Lachaise platziert werden konnte, begegnete sie Queenie Goldstein. Sie nutzte Queenies Verwirrtheit und Angst aus, um sie zum aktuellen Stützpunkt Grindelwalds in Paris zu locken.[4] Dort schenkte sie ihr Tee ein und zusammen mit Grindelwald versuchte sie, Queenie für ihre Zwecke zu gewinnen.[5]

Sie trafen sich am Friedhof Père-Lachaise wieder, wo Grindelwald eine Versammlung abhielt und die parisischen Magier über seine Ansichten über die Nichtmagier aufklärte. Vinda brachte Gellert seine Schädelpfeife, wodurch es ihm möglich war, seine Vision eines Muggelkrieges mit allen zu teilen. Queenie und Credence Barebone schlossen sich ihnen an, in dem sie durch ein magisches Feuer von Grindelwald gingen, welches ihre Treue und Bereitschaft prüfte. Auch Vinda passierte das Feuer, doch die Schädelpfeife wurde von Leta Lestrange zerstört, worauf diese in den Flammen starb.[6]

Etymologie

  • Ihr Vorname Vinda hat einen germanischen Ursprung und bedeutet soviel wie "wickeln" oder "verdrehen".

Hinter den Kulissen

Anmerkungen und Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.