FANDOM


Christmas at the Wizarding World

Weihnachtssaison in der Zaubererwelt, 1991-1996

Weihnachten ist in erster Linie ein christlicher Feiertag und wird in den meisten Ländern (einschließlich des Vereinigten Königreichs und Deutschlands) am 25. Dezember gefeiert. An diesem Tag wird die Geburt des christlichen Erlösers, Jesus von Nazareth, gefeiert. Nichtsdestotrotz wird der Feiertag von vielen Angehörigen anderer Religionen oder Personen einer säkulare Disposition geschätzt und gefeiert.

Eine weitverbreitete Erzählung für Kinder über Weihnachten handelt vom Weihnachtsmann, der auf einem Rentierschlitten rund um die Welt fliegt und Geschenke an alle guten Kinder verteilt. Dieses Bild ist vor allem in Skandinavien und den nordischen Ländern geprägt worden und wurde vom Konzern Coca Cola für die eigene Werbekampagne aufgegriffen, wodurch es auch in Deutschland an Popularität gewann. Wesentlich älter ist jedoch die Legende des Christkinds, das das junge Jesuskind darstellen soll.

Schüler der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei verreisen für einige Wochen über die Feiertage zur Weihnachtszeit - auch wenn einige Schüler (wie Harry Potter), sich entscheiden, in Hogwarts zu bleiben. Es ist nicht bekannt, welche religiösen Konnotationen der Feiertag zur Zaubererwelt hat. Zu Weihnachten wird oft ein Fest gefeiert. Zur oder um die Weihnachtszeit wird häufig Eierpunsch serviert.

Hogwarts-Feiern

Zur Weihnachtszeit in Hogwarts wird die Große Halle mit zwölf hochragenden Weihnachtsbäumen, Girlanden aus Stechpalme, Mistel und anderen weihnachtlichen Dekorationen verziert. Darüber hinaus ist die Schule dafür bekannt, dass sie mit echten lebenden Feen dekoriert wird, die um die Bäume fliegen; nichtschmelzenden Eiszapfen, die an den Geländern der Marmortreppe angebracht werden und warmem, trockenem Schnee, der von der verzauberten Decke der Großen Halle fällt. Auch sind die Rüstungen in Hogwarts dafür bekannt, dass sie verzaubert wurden, um Weihnachtslieder zu singen.

Weihnachtsferien

Hauptartikel: Weihnachtsferien

Die Schüler können wählen, ob sie in Schloss Hogwarts bleiben oder nach Hause fahren in den Urlaub, die kurz vor dem 1. Weihnachtstag beginnen und irgendwann nach dem Neujahrstag enden. Ein Professor geht in der Regel zu den Schülern, eine Liste zu erstellen von denen, die im Winterurlaub da bleiben wollen. Eine bemerkenswerte Gelegenheit, bei der ein Großteil der Schüler in Hogwarts blieben zu Weihnachten, war 1994, als Hogwarts der Gastgeber des Trimagischen Turniers war und der Weihnachtsball am Weihnachtstag stattfand. Harry Potters erstes Weihnachten in Hogwarts war mit Abstand das beste Weihnachten, das er je gehabt hatte.

Weihnachtsgeschenke

Dies sind die bekannten Geschenke, die einige Leute erhalten haben:

Zwischen 1985 und 1990

1991

Treeflitwick

Filius Flitwick dekoriert einen Weihnachtsbaum

Christmas1

Weihnachten 1991


1992

1993

Trio feiert Weihnachten in den 3 Besen

Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley trinken Butterbier im Gasthaus Die drei Besen zu Weihnachten.

1994

1995

Tumblr lromtni6TR1qcigsdo1 250

Weihnachten im Grimmauldplatz im Jahr 1995

1996

Hinter den Kulissen

Auftritte

Siehe auch

Externe Links

Anmerkungen und Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Im Band "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" wird Mince pies mit Pfefferminztörtchen übersetzt, im Band "Harry Potter und der Feuerkelch" mit selbstgemachte Pasteten und im Band "Harry Potter und der Orden des Phönix" mit Weihnachtspasteten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.